Sima: Claus Hipp hat Recht - Mütter wollen keine Gentechnik!

Pröll soll sich um Verlagerung der Hipp-Produktion nach Österreich bemühen!

Wien (OTS) - "Claus Hipp hat Recht, Mütter wollen keine Gentechnik und schon gar nicht in Babynahrung", kommentiert SPÖ-Umweltstadträtin Ulli Sima die heutigen Aussagen des Firmenchefs auf der Agrarmesse "Grüne Woche". "Hipp ist in Österreich mehr als willkommen", so Sima. Sie fordert in diesem Zusammenhang Landwirtschaftsminister Josef Pröll auf aktiv zu werden, damit Hipp bei der heute angesprochenen möglichen Verlagerung der Produktionsstätte aus Deutschland nach Österreich kommt und hier produziert. Hipp hat angesichts des zunehmenden Anbaus von gentechnisch veränderten Pflanzen in Deutschland von einer Standortsuche außerhalb Deutschlands gesprochen. In Österreich herrschen laut Sima ideale Bedingungen, es gibt hier keine gentechnisch veränderten Pflanzen auf den Feldern. "Als Mutter zweier Kinder kann ich der ablehnenden Haltung des Babynahrungsherstellers Hipp nur zustimmen, Gentechnik hat in Gläschen und auf Tellern nichts verloren. Für die heimischen Landwirte ist die garantiert gentechnikfreie Produktion eine große Chance, wenn Hipp als der weltweit größte Verarbeiter von biologischen Rohstoffen in Österreich produzieren würde, wäre dies auch wirtschaftlich von großer Bedeutung für die Landwirte", stellt Sima fest und erwartet sich von Pröll umgehende Schritte diesbezüglich. (Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/16 58 655
vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015