EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH "Allianz für Borneo"

GLOBAL 2000 schmiedet "Allianz für Borneo" - Hat die Tropeninsel Borneo noch eine Chance?

Wien (OTS) - Das Überleben der Tropeninsel Borneo steht auf
Messers Schneide. Investoren aus aller Welt planen neue Zellstofffabriken und Palmölplantagen von bisher ungeahnten Ausmaßen. Auch österreichische Unternehmen verdienen an der Zerstörung der letzten unberührten Regenwälder Borneos kräftig mit. Nun hat GLOBAL 2000 gemeinsam mit 100 Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen aus 25 Ländern eine Allianz für die Rettung der Tropeninsel Borneo geschmiedet.

Die international tätigen UmweltaktivistInnen Longgena Ginting (Indonesien) und Stephanie Fried (USA) werden über die akute Bedrohung Borneos durch die Zellstoff- und Palmölindustrie und über die Möglichkeiten zur Rettung der letzten Regenwälder Borneos sprechen.

Mit:
Stephanie Fried, Ph.D., Senior Scientist bei "Environmental Defense", USA. Fried lebte zwei Jahre bei den indigenen Dayak auf Borneo und wurde Zeugin gewaltsamer Vertreibungen für die Errichtung einer Zellstofffabrik.

Longgena Ginting, Ko-Koordinator des International Financial Institutions Program von Friends of the Earth International in Amsterdam. Er leitete bis vor kurzem die größte indonesische Umweltorganisation WALHI (Friends of the Earth Indonesia).

Daniel Hausknost, Regenwald-Campaigner GLOBAL 2000.

Moderation: Martina Rammer, Pressesprecherin GLOBAL 2000

Ort: Cafe Schottenring, Schottenring 19, 1010 Wien
Datum: Dienstag, 17.1.2006
Zeit: 10:00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000, Daniel Hausknost, Martina Rammer, Andreas Baur
Telefon: 0699/14200026 oder 0664/103 24 23

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001