Tourengeher von ÖAMTC-Notarzthubschrauber mit 30 Meter-Tau geborgen

Landung war im steilen Gelände nicht möglich

Wien (OTS) - Ein 54-jähriger Tourengeher musste Donnerstagmittag
am Geißberg (Kosiak) im Karawankengebirge in rund 2.000 Metern Seehöhe vom Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 11 geborgen werden.

Der Klagenfurter war gestürzt und dürfte mehrere Meter einen steilen Hang hinab gerutscht sein. Dabei hatte er sich Verletzungen an der Hüfte zugezogen. Seine beiden Begleiter alarmierten die Bergrettung. Um dem Verletzten rasch Hilfe leisten zu können, wurde der in Klagenfurt stationierte Notarzthubschrauber Christophorus 11 angefordert. "An eine Landung in dem unwegsamen Gelände war nicht zu denken", schildert ÖAMTC-Flugretter Hubert Schuster. Schuster rettete den Mann mittels 30 Meter-Tau. Anschließend wurde der Verletzte ins UKH Klagenfurt geflogen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale
Helmut Beigl

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0012