Ö3-Verkehrsprognose für den 13. bis 15. Jänner 2006

Wien (OTS) - Dieses Wochenende müssen laut Ö3-Verkehrsredaktion vor allem Tagesskifahrer in Tirol, Vorarlberg und Salzburg damit rechnen, in einen Stau zu geraten. Außerdem wird in der Obersteiermark die Schiflug-WM für ein reges Verkehrsaufkommen sorgen und auch in Wien rund um das Messezentrum strömen viele Besucher zur Ferienmesse und zur Vienna Autoshow.

Reger Andrang zu den Skigebieten:
Vor allem am Samstag und Sonntag müssen Tagesskigäste im Westen Österreichs auf ihrem Weg in die Skigebiete und auch auf der Heimfahrt Verzögerungen einplanen, wie etwa:
in Salzburg:
- auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311) im Raum Saalfelden.
in Vorarlberg:
- auf der A14, der Rheintalautobahn, bei Bregenz vor dem Pfändertunnel und auch vor der Abfahrt ins Montafon bei Bludenz,
- auf der L188, der Silvrettastraße, ab Schruns talauswärts.
in Tirol:
- auf der A12, der Inntalautobahn bei Kufstein-Süd, vor der Abfahrt auf die Eiberg Bundesstraße (B173),
- rund um Kitzbühel (B161 und B170),
- auf der Loferer Bundesstraße (B178) von St. Johann bis Söll.
- Überlastet sind auch wieder die Fernpassstrecke (B179) und die Zufahrt ins Zillertal (B169).
In Bayern muss man mit Reiseverkehr am großen deutschen Eck auf der Autobahn A93 von Kufstein bis Rosenheim und in weiterer Folge auf der A8 Richtung München rechnen.

Ski-Fliegen am Kulm:
Der sportliche Höhepunkt des Wochenendes findet am Kulm im steirischen Bad Mitterndorf statt. Schon am Donnerstag Mittag muss man mit Staus rechnen - das erste Training der Skiflieger beginnt, gefolgt von der Qualifikation. Außerdem wird Andreas Goldberger am Freitag das letzte Mal von der Schanze springen, sich damit von seinen Fans verabschieden und daraufhin sogar mit den Ö3-Comedy Hirten sein kabarettistisches Talent zum Besten geben. Je drei Durchgänge wird es am Freitag und Samstag geben, der Samstag Abend klingt mit der Ö3-WM-Party ab 18 Uhr aus. Am Sonntag enden die Bewerbe mit dem Teamspringen, jeweils zehntausende Besucher werden pro Tag erwartet.
Vor allem auf der Haupt-Zufahrtsroute, der B145, Salzkammergut-Straße, wird es bei der An- und Abreise erhebliche Staus geben. Aber auch auf den erweiterten Routen, der B320, Ennstalstraße, zwischen Liezen und Traunfels und der B158, Wolfgangsee-Straße, zwischen Salzburg und Bad Ischl, wird es regen Verkehr und lange Wartezeiten geben.
Link: http://www.skifliegen.at

Messeveranstaltungen in Wien:
Im Wiener Messezentrum im Prater finden von Donnerstag bis Sonntag zwei Messeveranstaltungen statt - die Ferienmesse und die dritte Vienna Autoshow. Die Veranstalter erwarten etwa 140.000 Besucher. Zu Staus kann es rund um den Prater kommen, besonders auf der Ausstellungsstraße, dem Handelskai und der Meiereistraße. Das Wochenendfahrverbot im Prater ist jeweils von 8 bis 19 Uhr aufgehoben. Wer mit dem eigenen Auto kommt, muss bei der Parkplatzsuche viel Zeit einplanen. Die Wiener Linien haben ein spezielles Shuttleservice für die Messebesucher eingerichtet: Die Straßenbahnlinie "81" pendelt bis Sonntag, 18.30 Uhr, zwischen dem Praterstern und dem Messezentrum.
Links: http://www.viennaautoshow.at
http://www.ferien.co.at

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3-Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001