"Viertelfestival Niederösterreich" ab 12. Mai im Waldviertel

Projekte vom "Traktor Day" bis zum "Waldviertler Jedermann"

St. Pölten (NLK) - Das "Viertelfestival Niederösterreich", das vom 12. Mai bis 17. September seine erste Station im Waldviertel macht, hat nun das Programm der insgesamt 57 Projekte und 22 Schulprojekte umfassenden Veranstaltungsreihe vorgelegt. Dabei will sich das Waldviertel als Region präsentieren, die den unterschiedlichsten kulturellen Ausdrucksformen Raum gibt; zudem versteht sich das Viertelfestival als attraktives kulturtouristisches Zusatzangebot für Gäste aus Wien bzw. ganz Österreich sowie den Nachbarregionen in Tschechien.
Das Festival-Programm umfasst Kulturprojekte wie Klanginstallationen am Wachtberg bei Gars am Kamp (ab 13. Mai), die Aktion "Gute Nacht, Gutenbrunn" (ab 27. Mai); grenzüberschreitenden HipHop in Reingers, Drosendorf, Písek, Thaya und Gmünd (ab 27. Mai) oder die begehbare Installation "Das Pendelhaus" zwischen Langenlois und Schiltern (ab 17. Juni).

Mit "Der Feige nur verreckt - Das vergessene Lager" wird im Juni und Juli in Droß an ein Lager für jüdische Zwangsarbeiter während der NS-Zeit erinnert; der "Traktor Day" vermittelt an einem Juli-Sonntag nach dem ersten Schnitt vor der Getreideernte in Bad Großpertholz, Großschönau, St. Martin, Moorbad Harbach, Weitra und Unserfrau-Altweitra Annäherungen an den Mythos Traktor.

Dazu kommen das Textilkunst-Projekt "Station Anderlfabrik" (ab 30. Juni) in Kleedorf bei Schrems; Workshops und Ausstellungen unter dem Titel "Kunst.Achtung. Sozio-ökonomische Kulturbeobachtungen" (ab 12. August) in Gutenbrunn, Traunstein, Ottenschlag, Grafenschlag, Grafemühle und Neupölla oder die konzertante Musikperformance "Raddar - Mobile für Schlagzeug, Stimmen & Suchscheinwerfer" (8. und 16. September) in Drosendorf.

Als Beispiele für die Schulprojekte im Rahmen des Festival-Programms wären die tschechisch-österreichische Rätselwanderung "Grenzen überwinden - Freunde finden" (ab 8. Juni) in Zwettl; "Imrichsmoi", ein "Wald4tler Musical" (ab 17. Juni) in Ottenschlag; die musiktheatralische Interpretation "Mozart fällt aus dem Rahmen" (ab 21. Mai) in Martinsberg oder die Bühnenperformance "Der Waldviertler Jedermann" (ab 21. Juni) in Gmünd zu nennen.

Nähere Informationen beim Viertelfestival Niederösterreich unter 02572/342 34-0, e-mail office@viertelfestival-noe.at und www.viertelfestival-noe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006