ACVR fördert innovative Automotive-Projekte

Automotive Cluster bietet für Logistiklösungen und Kompetenznetzwerke erstmals auch finanzielle Unterstützung

Wien (OTS) - Der Automotive Cluster Vienna Region (ACVR) ruft zur Einreichung von Pilotprojekten in den Bereichen automotive Technologien und innovative Logistiklösungen auf. Damit will die gemeinsame Initiative der Bundesländer Wien und Niederösterreich die Wertschöpfung im Automotive-Sektor in der Vienna Region erhöhen. Die Einreichfrist für Projektvorschläge endet am 3. März 2006 um 12 Uhr mittags. Die ausführlichen Ausschreibungs- sowie Antragsunterlagen stehen auf der Website des ACVR unter http://www.acvr.at/ zur Verfügung.****

Gesucht: Innovative Logistik- und Netzwerkprojekte

Die Ausschreibung des ACVR betrifft zwei Themenkomplexe:

o Im Bereich "Logistik" werden Vorschläge erwartet, die die Logistikkosten der Warenströme im grenzübergreifenden Wirtschaftsraum Centrope verringern helfen. o Durch die Projekte im Bereich "Kompetenzzentren und Plattformen" sollen tragfähige Kooperationen zu diversen automotiven Technologien, wie etwa Design, Messtechnik oder Telematik, entstehen.

Maximal 35.000 Euro Förderung pro Projekt

Pro Themenbereich stehen für die jeweils besten zwei Projekte insgesamt 70.000 Euro an Förderungen zur Verfügung. Die Vorschläge werden von einem Fachgremium beurteilt. Am 21. April 2006 werden die Siegerprojekte bekannt gegeben. Ab sofort bis 24. Februar haben InteressentInnen die Möglichkeit, Vorschläge für Projekte beim ACVR vorzulegen. Gemeinsam mit den Fachleuten vom ACVR kann dann geklärt werden, ob der Vorschlag den inhaltlichen Anforderungen und Zielvorgaben entspricht.

Synergien in der Centrope-Region nützen

Die vom ACVR im Rahmen eines grenzüberschreitenden EU-Projekts gestartete Initiative zur Förderung der Automobil- und Zulieferindustrie zielt bewusst auf die Zusammenarbeit mit PartnerInnen aus der Region Centrope. Gerade in den an die Vienna Region angrenzenden Centrope-Teilregionen Tschechiens, der Slowakei und Ungarns ist ein regelrechter Automotive-Boom zu verzeichnen, der viele Synergiemöglichkeiten bietet.

ACVR-Netzwerk umfasst bereits über 120 Mitglieder

Der ACVR wurde 2001 vom Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) und der niederösterreichischen Wirtschaftsagentur ecoplus als technologieübergreifendes Netzwerk für innovative Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Verbände und andere Organisationen aus dem Autozulieferbereich gegründet. Seither hat sich der ACVR zu einem kompetenten Partner für die Automotive-Branche der Vienna Region entwickelt. Zum Netzwerk des ACVR gehören mittlerweile mehr als 120 Mitglieder. Der erst kürzlich bezogene neue Standort im Technologie- und Gründerzentrum TECHbase Vienna bietet eine ideale Basis für den weiteren Netzwerkausbau und ein optimales Umfeld, um mit den PartnerInnen ein Automotive-Service-Center zu entwickeln.

Nähere Informationen zu den Serviceleistungen des ACVR finden Sie im Internet unter http://www.acvr.at/ .

(Schluss) cl/sf

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christian Lettner
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse und Kommunikation
Tel.: 960 90-86 736
Mobil: 0699 140 86 192
lettner@wwff.gv.at
Mag.a Sabine Fuchs
Automotive Cluster Vienna Region (ACVR)
Marketing & PR
Tel.: 278 4004-16
sabine.fuchs@acvr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004