Scheuch zu Stützlehrer: Mindestens 700 sind erforderlich

Bisher zugestandene 300 Stützlehrer sind Erfolg von Landeshauptmann Haider - Müssen mangelnde Sprachkenntnisse der Zuwandererkinder in den Griff bekommen

Wien (OTS) - "Die bisher von Bildungsministerin Gehrer und Finanzminister Grasser zugestandenen 300 zusätzlichen Stützlehrer für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache sind einzig dem Drängen von BZÖ-Chef Landeshauptmann Jörg Haider zu verdanken. Jetzt muss es dringend weitere Dienstposten im Bereich der Integrationslehrer geben, wie von Haider als Vorsitzendem der Landeshauptleutekonferenz bereits seit November gefordert", so Bündnissprecher NRAbg. DI Uwe Scheuch zur wieder aufgeflammten Diskussion um zusätzliche Stützlehrer.

Aufgrund der eben veröffentlichten Zahlen der Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache in Österreich sei hier dringender Handlungsbedarf gegeben. Insbesondere in Wien seien die Zahlen dramatisch: Ein Drittel der Schüler sind nichtdeutscher Muttersprache, im Volksschulbereich sind es 43 Prozent, in den Hauptschulen sogar über 50 Prozent.

Integration müsse in der Schule beginnen, so Scheuch. "Das erlernen der deutschen Sprache ist der erste Schritt einer erfolgreichen Integration. Wenn wir allein im Volksschulbereich in Wien einen Ausländeranteil von 43 Prozent haben und in den Hauptschulen sogar von über 50 Prozent, sind das für mich dramatische Zahlen. Es ist klar, dass eine mangelnde Sprachvermittlung in der Schule später zu massiven Problemen am Arbeitsmarkt führt", so der Bündnissprecher. Die jüngsten Arbeitsmarktstatistiken, die einen massiven Anstieg der Ausländer-Arbeitslosigkeit auf fast 60.000 Personen anführen, seien hier der beste Beweis. Überdies sei die Ansicht des Bündnisses, wonach minderqualifizierte Ausländer das Hauptproblem darstellen, bestätigt worden.

"Wir müssen die mangelnden Sprachkenntnisse vieler Zuwandererkinder in den Griff bekommen. Hier sind 700 - 800 Integrationslehrer notwendig. Das bedarf einer großen Kraftanstrengung, aber es muss passieren", so Scheuch. Der Bündnissprecher verweist darauf, dass BZÖ-Chef Landeshauptmann Haider bereits im November einen Beschluss der Landeshauptleutekonferenz durchgesetzt hat, nach dem österreichweit mindestens 700 zusätzliche Stützlehrer notwendig sind. "Dieser Bedarf wurde bereits nachgewiesen, jetzt fordern wir eine rasche Umsetzung", so Scheuch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich
Tel.: 01 - 512 04 04

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005