"TransDADAexpress": Ö1-"Kunstradio" feiert "Art’s Birthday"

Am 17. Jänner wird die Kunst 1.000.043 Jahre alt

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 17. Jänner wird die Kunst 1.000.043 Jahre alt: Das Ö1-"Kunstradio" feiert "Art’s Birthday" von 20.31 bis 22.00 Uhr und von 23.05 bis Mitternacht on air, ab 20.30 Uhr im ORF KulturCafe (Eintritt frei) und im Netz unter http://kunstradio.at und http://artsbirthday.net.

Seit 1999 feiert das Ö1-Kunstradio jedes Jahr am 17. Jänner den Geburtstag der Kunst. Heuer jährt sich "Art’s Birthday" zum 1.000.043. Mal. Dieser geht auf die Deklaration des französischen Fluxus-Künstlers Robert Filliou im Jahr 1963 zurück, die Kunst wäre eine Million Jahre zuvor geboren worden, als ein trockener Schwamm in einen Kübel voll Wasser fiel. Zum 90. Mal jährt sich dieser Tage auch die Gründung des "Cabaret Voltaire" in Zürich, eine der Geburtsstätten des Dada. Diesem Ereignis ist das diesjährige "Art’s Birthday Special", an dem sich zum zweiten Mal auch die Ars Acustica Gruppe der EBU beteiligt, gewidmet. Die Veranstaltung trägt den Titel "TransDADAexpress".

Jedes Jahr werden die teilnehmenden Künstler an den Feiern zu "Art’s Birthday" aufgefordert, Geschenke mitzubringen, die über das Netzwerk von allen Beteiligten rezipiert werden können. Die "Geschenke an die Kunst" werden auch heuer live performt, zum Beispiel in Berlin, Madrid, Moskau, Prag, Rom, Stockholm, Toronto, Vancouver und Wien. Am Austausch bzw. an der Übergabe dieser Geschenke via EBU-Satelliten, ISDN-Leitungen und Internet sind Künstler, Kunstinstitutionen sowie Freie Radios und/oder Internet-Radios wie z. B. The Western Front Society in Vancouver, Radio Kinesonus in Tokio und art@radio in Baltimore sowie die Ars Acustica Gruppe der Europäischen Rundfunk Union beteiligt.

Das Kunstradio koordiniert und streamt nicht nur das Live-Netzwerk dieses Abends, sondern feiert auch "Art’s Birthday" am 17. Jänner von 20.31 bis 22.00 Uhr sowie von 23.05 bis 24.00 Uhr live on air in Ö1 sowie im ORF KulturCafe. An der Wiener Geburtstagsparty nehmen unter anderem die Schwestern Brüll teil, die sich Raoul Hausmanns Gedichten und Texten widmen werden, Colophony Circuit (Electric Indigo und Mia Zabelka), Deutschbauer/Spring und fon sind eingeladen sich unter dem Titel "Klavierscheitern" an einem Instrument zu versuchen, das sie nicht wirklich beherrschen. Fritz Ostermayer wird sich unter dem Titel "Nur ein toter Dadaist ist ein guter Dadaist" den Stimmen der Dadaisten widmen, während das Künstlerduo Sergej Mohntau "Akustische Palindrome" performt - also Lieder, die auch rückwärts gehört werden können. Der Musiker Helge Hinteregger wird in der Stunde vor Mitternacht einen zusammenfassenden Radiomix des gesamten Abends kollagieren.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004