Bader: Pensionisten- und Pflegeheim Hainfeld wird um rund 4,7 Millionen Euro umgebaut

Für Lebensqualität und optimale Betreuung älterer Menschen

St. Pölten (NÖI) - Die Lebensqualität und die optimale Betreuung der älteren Menschen steht im Pensionisten- und Pflegeheim Hainfeld an erster Stelle. Umso erfreulicher ist es, dass nun rund 4,7 Millionen Euro in den Zu- und Umbau des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheimes in Hainfeld investiert werden, sagt VP-Bundesrat Karl Bader.

Das NÖ Landes-Pensionisten und Pflegeheim Hainfeld wurde im Jahr 1986 errichtet und 1998 umstrukturiert. Derzeit sind die Bewohner in 38 Einbettzimmer, vier Zweibettzimmer und sieben Dreibettzimmer auf drei Stationen untergebracht. Durch einen Zu- und Umbau sollen ausschließlich Ein- und Zweibettzimmer geschaffen und die erforderlichen Neben- und Therapieräume eingerichtet werden. Weiters werden die Nasszellen behindertengerecht umgebaut. Zur Verbesserung der Abläufe sollen alle Funktionen in einem kompakten Zubau integriert werden. Es wird auch darauf geachtet, im gesamten Gebäude Grün- und Ruhezonen zu schaffen. Im Innenhof entstehen in Therapiegarten, ein begrüntes Dach bzw. neue Wege im Park. Die neue Cafeteria soll mit einer Terrasse für eine weitere Belebung sorgen. Für das Personal wird ein neuer Parkplatz und für die Rettung eine neue, überdachte Zufahrt errichtet, informiert Bader über die umfassenden baulichen Maßnahmen.

In Niederösterreich läuft das Ausbauprogramm für die NÖ Pensionisten- und Pflegeheime auf vollen Touren. Dadurch wird nicht nur die Situation für die Bewohner verbessert, sondern auch die moderne Pflege für die Mitarbeiter. Die Umsetzung dieses Projekts in Hainfeld bringt aber neben der Verbesserung der Betreuungssituation in unserem Bezirk auch einen spürbaren Impuls für die regionale Bauwirtschaft, betont Bader.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001