Präsidentschaftserklärung zum russisch-moldauischen Gasstreit

Wien (OTS) - In der Europäischen Union wächst die Sorge darüber, dass die Kontroverse über die Gaslieferungen der Russischen Föderation nach Moldau noch nicht gelöst worden ist.

Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten rufen beide Seiten auf, dringend ihre Gespräche im Interesse eines ausgewogenen, auf Verhandlungen basierenden Kompromisses wiederaufzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw ++43 50 1159 213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002