Vortrag über Erwerbsarbeitslosigkeit älterer Menschen

Fortsetzung der Vortrags- und Diskussionsreihe "viertelJAHRhundert" in den Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks - erster Termin: 11. Jänner 2006, 18.30 Uhr

Wien (OTS) - Dem Thema "Erwerbsarbeitslosigkeit älterer Menschen" widmet sich am 11. Jänner 2006 , 18.30 Uhr, der erste im neuen Jahr stattfindende Vortrag aus der Reihe "viertelJAHRhundert". Den Vortrag im Nachbarschaftszentrum Gumpendorf (Bürgerspitalgasse 4-6, 1060 Wien) wird Günter Reif, Obmann des Selbsthilfe-Vereines "Zum alten Eisen?", halten.

Dabei wird Reif unter anderem der Frage nachgehen, was gegen die vergleichsweise hohe Erwerbsarbeitslosenrate getan werden kann und welche Rolle das Alter bei der Arbeitsuche spielt.

Die Vortragsreihe "viertelJAHRhundert" findet aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des ersten Nachbarschaftszentrums des Wiener Hilfswerks statt. Im Rahmen dessen wird in den mittlerweile zehn Nachbarschaftszentren jeweils ein Vortrag zu aktuellen sozialpolitischen Themen angeboten.

Die weiteren Termine (Beginn jeweils 18.30 Uhr) und Themen:
18. Jänner 2006 im Nachbarschaftszentrum Rauscherplatz, 1150 Wien:
"OKTO - was es ist, was es kann?"; 25. Jänner 2006 im Nachbarschaftszentrum Donaustadt (1220 Wien, Rennbahnweg 27/3/R1):
"Verschleierte Lebenswelten - Zur Bedeutung des Kopftuchs für muslimische Frauen"; 1. Februar 2006 im Nachbarschaftszentrum Leopoldstadt (1020 Wien, Vorgartenstraße 145-157): "Gesund werden -gesund bleiben. Neues und Bewährtes aus der Ganzheitsmedizin"; 8. Februar 2006 im Nachbarschaftszentrum Barichgasse (1030 Wien, Barichgasse 8): "Gemeinwesenarbeit in Wien - aktuelle Entwicklungen und Trends" .

Weitere Informationen unter der Wiener Telefonnummer 512 3661-421 (Mag. Marko Iljic), e-mail: iljic@wiener.hilfswerk.at oder www.nachbarschaftszentren.at .

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Hilfswerk
Mag. Martina Goetz
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/512 3661-413
mailto: martina.goetz@wiener.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001