Wo die Viren uns treffen...

Schwalbach/Taunus (ots) - Schmuddelwetter. Nieselregen und kalte Temperaturen; Husten, Schnupfen, Heiserkeit allerorten. Kein Wunder, bei dem Wetter, denken Sie sicher - doch weit gefehlt: Das schlechte Wetter ist nur eine von vielen Ursachen, die uns für eine Erkältung anfällig macht. Wirklich verursacht wird eine Erkältung durch Viren und die können wir uns in vielen harmlosen Alltagssituationen einfangen, wie z. B. beim Drücken des Fahrstuhlknopfes, dem Berühren des Fahrkartenautomaten im Bahnhof, einem Händeschütteln oder einer Umarmung zur Begrüßung.

Hier ein paar einfache Tipps, wie Sie Erkältungsviren im Winter besser aus dem Weg gehen können: - Fassen Sie nicht alles an. Türklinken, Haltegriffe im Bus, öffentliche Telefone - alles Gegenstände, auf denen sich Erkältungsviren mehrere Stunden halten und leicht von Mensch zu Mensch übertragen lassen. Ganz wichtig: Fassen Sie sich nicht ständig mit den Fingern ins Gesicht! Krankheitserreger werden sonst automatisch in Richtung Nase, Mund und Augen gebracht, wo sie leicht den Weg in den Nasen-Rachen-Raum finden. - Waschen Sie sich häufig die Hände. Wasser und Seife können die Viren zwar nicht abtöten, aber effektiv wegspülen. - Atmen Sie durch die Nase. Die Flimmerhärchen auf den Nasenschleimhäuten sind nicht unfehlbar, können aber viele Viren abfangen und so eine Erkältung verhindern. - Wenden Sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung WICK ERSTE Abwehr an. Das innovative Mikro-Gel rückt den Viren direkt auf den Leib, sobald sie angreifen. Es verhindert durch seine Dreifachwirkung "Einkapseln - Inaktivieren - Entfernen" das Einnisten der Viren im Nasen-Rachen-Raum. Rechtzeitig angewendet kann es den Ausbruch einer Erkältung verhindern. Denn auch bei Viren gilt: Angriff ist die beste Verteidigung! - Stärken Sie Ihr Immunsystem. Das Immunsystem ist unser wichtigster Verbündeter im Kampf gegen die Erkältungsviren. Wenn es reibungslos funktioniert, wird mit den Viren "kurzer Prozess gemacht". Die komplexe "Immunpolizei" sorgt rasch dafür, dass den Viren keine Gelegenheit gegeben wird, den Körper mit einer Erkältung zu infizieren. Funktioniert das Immunsystem dagegen nicht optimal, kann es seiner Aufgabe als körpereigene Abwehr eventuell nicht mehr ausreichend gerecht werden. Eine Schwächung kann krankheitsbedingt bereits vorhanden sein, aber auch durch ausgetrocknete Schleimhäute, durch einen Mangel an wichtigen Nährstoffen oder eine ungesunde Lebensweise hervorgerufen werden.

Über WICK Pharma

"WICK Pharma - Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH" gehört zum Geschäftsbereich "Personal Healthcare" der The Procter & Gamble Company. WICK Pharma vertreibt in Deutschland nicht-verschreibungspflichtige Erkältungsmedikamente und Medizinprodukte, Schmerzmittel zur äußerlichen Anwendung sowie Präparate für den Magen-Darm-Trakt.

Zum WICK Portfolio Erkältungsmittel gehören die Produkte WICK MediNait Erkältungs-Saft für die Nacht, WICK DayMed Erkältungs-Kapseln für den Tag, WICK DayMed Erkältungs-Getränk für den Tag, WICK VapoRub Erkältungssalbe, WICK ERSTE Abwehr, WICK Formel 44 Husten-Löser / Husten-Stiller / Plus Hustenpastillen S, WICK Inhalierstift N, WICK Sinex, WICK Sulagil Halsspray.

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen über WICK Pharma und Procter & Gamble finden Sie unter
www.de.pg.com
www.wick.de

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Procter & Gamble GmbH
Dr. Stefanie Glathe, External Relations
Tel.: 06196/89-4471
Fax: 06196/892-4471
E-Mail: glathe.s@pg.com
Touching lives, improving life. P&G

Wenn Sie Bilder mit den Motiven "Fahrkartenautomat",
"Rolltreppengeländer" etc. benötigen, wenden Sie sich gerne an:

ad publica Public Relations GmbH
Martina Biesterfeldt
Tel.: 040/31766-312
Fax: 040/31766-301
E-Mail: martina.biesterfeldt@adpublica.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001