Plassnik: "Aus der Nachdenkphase in die Vordenkphase"

Außenministerin eröffnet das Projekt PEACE VERMUTET

Wien (OTS) - "Wir können nicht in die Zukunft sehen, aber eines wissen wir - wir können sie nach unserem Willen gestalten, wenn wir auch den Mut dazu haben. Jetzt müssen wir von der Nachdenkphase zur Vordenkphase übergehen", mit diesen Worten eröffnete Außenministerin Ursula Plassnik am heutigen Sonntag den Speakers-Corner am Wiener Ballhausplatz im Rahmen der Projektreihe 25PEACES.

Nach der Initiative EUROPA HÖRT ZU ist dieses innovative Gesprächsangebot im elektronischen Kleid, die nächste Etappe im aktiven Bemühen, mit den Bürgerinnen und Bürgern den Dialog über Europa zu vertiefen.

Im Speakers-Corner, dem so genannten EUFO, werden Thesen bekannter Persönlichkeiten zur Zukunft Europas präsentiert und können von den Interessierten laufend öffentlich kommentiert und ergänzt werden.

"Unser Leitmotiv für den EU-Vorsitz ist es, das Vertrauen der Bürger in das gemeinsame Europa zu festigen. Ich lade daher möglichst viele ein, dieses Angebot zum Dialog aufgreifen und sich im Sinne ihrer europäischen "ownership" aktiv an der Diskussion über die Zukunft unseres gemeinsamen europäischen Projektes zu beteiligen", so Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw ++43 50 1159 213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001