Schnee: 4.000 ÖBB-Mitarbeiter sichern planmäßigen Bahnverkehr

ÖBB für Rückreiseverkehr gerüstet, Wetterlage wird weiter beobachtet

Wien (OTS) - In den vergangenen Tagen sind Rekordmengen an Schnee
in weiten Teilen von Österreich niedergegangen, die Sicherstellung einer durchgehenden Mobilität auf der Schiene erforderte einen Großeinsatz bei den ÖBB. Österreichweit waren rund 4.000 Mitarbeiter aus allen Bereichen des ÖBB-Konzerns beschäftigt, meterhohe Schneemassen insbesondere in Kärnten, Salzburg, und Oberösterreich von den Bahngleisen zu schaffen und die Versorgung permanent sicher zu stellen. Dadurch konnte ein planmäßiger Reiseverkehr und eine Normalisierung der Pünktlichkeit erreicht werden. Für den großen Rückreiseverkehr am kommenden Wochenende sind die ÖBB gerüstet, unter 05 / 1717 bieten die ÖBB rund um die Uhr Informationen über das aktuelle Zugsangebot.****

Großeinsatz im Konzernverbund

Egal ob Lokführer, Zugbegleiter, Verschieber, Elektriker oder Schlosser - sie alle griffen in den letzten Tagen zur Schaufel, um Bahngleise, Zugänge zu Bahnsteigen und Bahnhofshallen und andere für Kunden und Bahnbetrieb notwendige Einrichten schneefrei zu bekommen. Der Einsatz von 4.000 Mitarbeitern aus den verschiedenen Bereichen des ÖBB-Konzerns machte sich bezahlt: ein planmäßiger Verkehr konnte trotz enormer Schneemassen rasch hergestellt werden. Besonders betroffen war die Westbahn in weiten Teilen Salzburgs und Oberösterreichs. Auch auf der Tauernachse im Bereich Salzburg -Bischofshofen und weiter bis zur slowenisch/italienischen Grenze und in den Verschiebebahnhöfen Villach-Süd und Salzburg Gnigl konnten die enormen Schneemassen relativ rasch beseitigt werden. In einzelnen Bereichen stellte ein Schienenersatzverkehr mit Bussen der ÖBB-Postbus GmbH die Versorgung vorübergehend sicher. Auch die Versorgung der Wirtschaft mit der Transport-Logistik der Rail Cargo Austria AG funktioniert wieder reibungslos.

Sichere Heimreise mit der Bahn

Während nach wie vor die Liste der gesperrten Straßen kein Ende nimmt, ist es den Mitarbeitern des ÖBB-Konzerns gelungen, Haupt- und Nebenstrecken schneefrei und betriebsbereit zu bekommen. Derzeit ist von den 11.000 km Bahnstrecke in Österreich lediglich der Abschnitt zwischen Obertraun und Bad Aussee mit einer Gesamtlänge von ca. 10 km wegen Lawinengefahr noch nicht betriebsbereit.

Informationen über das aktuelle Zugsangebot im Nah- und Fernverkehr bieten die ÖBB auf ihrer Homepage unter www.oebb.at und über das CallCenter der ÖBB-Personenverkehr AG unter 05 / 1717 zum Ortstarif aus ganz Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Nikolaus Käfer
Tel : +43 1 93000 - 44089
nikolaus.kaefer@oebb.at
http://www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001