Dolinschek: Steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden endlich umsetzen!

Wien (OTS) - BZÖ-Sozialstaatssekretär Sigisbert Dolinschek sieht in der Umsetzung der steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden eine längst überfällige Maßnahme. "Wir vom BZÖ haben diese Anerkennung der steuerlichen Absetzbarkeit von sozialen Spenden gefordert und erwarten uns eine rasche Umsetzung. Nach der Sitzung der eingerichteten Arbeitsgruppe nächste Woche, sollten die konkreten Maßnahmen von Finanzminister Karl Heinz Grasser raschestmöglich präsentiert werden", bekräftigte Dolinschek.

Dolinschek wies darauf hin, dass das IHS von einem zusätzlichen jährlichen Wachstumspotential von 2,5 Prozent im Privatspendenbereich ausgehe, bei den Firmenspenden sogar von 8-10 Prozent. "Nach 4 Jahren übersteigt die Zunahme des Spendenvolumens den Steuerausfall deutlich. Ein Steuer-Euro generiert 6 Spenden-Euro. Dieses Spendenwachstum verhindert Not, schafft Arbeitsplätze und fördert bürgergesellschaftliches Engagement".

Der BZÖ-Staatssekretär forderte den Finanzminister auf, diese Maßnahme jetzt rasch umzusetzen. "In der kommenden Woche tagt erneut die eingesetzte Arbeitsgruppe zur steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden. Wir erwarten uns ein fertiges Konzept. Dann kann mit der Umsetzung sofort begonnen werden", so Dolinschek abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003