e-card: Geld zurück!

OÖGKK beginnt Rückerstattung von zuviel bezahltem Serviceentgelt

Linz (OTS) - Alle ASVG-Dienstnehmer die per 15. November 2005 aufgrund einer Mehrfachversicherung zwei oder mehrere Service-Entgelte á 10 Euro für die e-card bezahlt haben, können ab sofort über Antrag das zuviel bezahlte Serviceentgelt bei der OÖGKK rückfordern. Dem Antrag sind lediglich die Bestätigungen über das zuviel bezahlte Service-Entgelt beizulegen.

Bestätigungen können in Form von Lohnzettel-Kopien oder in Form von gesonderten Bestätigungen durch den Dienstgeber erfolgen. Die Rückerstattung kann in jeder Dienststelle der Gebietskrankenkasse beantragt und vorgenommen werden. Anträge können auch im Internet heruntergeladen werden: www.ooegkk.at/aktuell/e-card/Service-Entgelt. Anträge auf Rückerstattung inkl. Bestätigungen können auch über E-Mail serviceentgelt@ooegkk.at oder per Fax (0732) 7807-DW 2678 an die Kasse gesandt werden.

OÖGKK-Service für Betriebsräte

Die OÖ Gebietskrankenkasse bietet den BetriebsrätInnen im Rahmen einer Betriebsaktion die Möglichkeit, in jenen Fällen in denen das Service-Entgelt mehrfach eingehoben wurde, die Rückerstattung für die MitarbeiterInnen zu organisieren.

Für die Rückerstattung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Vollständig ausgefertigter Antrag auf Rückerstattung
  • Bestätigungen (Kopien), aus denen ersichtlich ist, dass das Service-Entgelt mehrfach verrechnet wurde.

Die Anträge auf Rückerstattung von Service-Entgelt können gesammelt bei jeder Kundenservicestelle der OÖGKK eingereicht werden. Für Fragen stehen die OÖGKK-MitarbeiterInnen in allen Kundenservicestellen zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

OÖ Gebietskrankenkasse
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Michael Schumm
Tel.: (0732) 7807-2618

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKO0001