SP-Schieder: Weiterhin keine City-Maut in Wien!

Maßgeschneiderte Parkraumbewirtschaftung bewährt sich

Wien (SPW-K) - "In Wien wird es in absehbarer Zeit keine City-Maut geben", stellte Dienstag der Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Wiener Gemeinderates, Mag. Andreas Schieder, zu der neuerlich aufgeflammten Diskussion über diese Verkehrslenkungsmaßnahme fest. "Das in Wien eingeschlagene System der maßgeschneiderten Parkraumbewirtschaftung bewährt sich, eine City-Maut ist daher nicht notwendig", argumentierte Schieder in seiner Stellungnahme im Pressedienst der SPÖ Wien.

Der Hinweis des WIFO auf andere Städte, in denen es die City Maut gäbe, sei verzerrend, weil es in diesen urbanen Zentren zum Teil völlig andere Parameter als in Wien gäbe und die dortigen Modelle nicht auf die Donaumetropole übertragbar wären, führte Schieder weiter aus. Selbst in Expertenkreisen sei die Maßnahmen umstritten, so halte u.a. Prof. Knoflacher z.B. die Londoner City-Maut keineswegs für vorbildlich, betonte der Mandatar, der nicht zuletzt auch die heute vom Wiener BZÖ wiederholte Behauptung, die Wiener SPÖ plane eine City-Maut, als "glatte Falschinformation" bezeichnete. "Es bleibt dabei: Auch in dieser Legislaturperiode wird die SPÖ eine City-Maut in Wien nicht einführen", schloss Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003