LR Ackerl: "Hiesl lässt Gemeinden in der Kälte stehen!"

So funktioniert also die angekündigte modernste Salzlogistik Österreichs:Den oberösterreichischen Gemeinden wird bei Salzmangel einfach der Zugang gesperrt!

Linz (OTS) - Nach den Engpässen bei der Salzstreuung im vorigen Winter kündigte Straßenreferent LH-Stv. Franz Hiesl noch vor zwei Monaten - November 2005 - großspurig eine Verbesserung und ein Ende der Lieferengpässe durch einen neuen, oberösterreichischen "Salzmanager" an. Doch die sich jetzt bereits in manchen Gemeinden abzeichnende "Lösung" des Salzmangelproblems sieht anders aus. Das Land sperrt den Gemeinden nämlich den Zugang zu den Salzsilos, wodurch diese ihre Straßen nicht mehr streuen können. "Hiesl lässt die Gemeinden im Stich!" so Gemeindereferent Josef Ackerl. "Statt `Land blüht auf` spielt er `Land sperrt zu`!"

Den Gemeinden wurde seitens der Straßenverwaltung mitgeteilt, dass aufgrund einer Salzknappheit nur mehr das hochrangige Straßennetz mit Salz versorgt wird. Die für die "niederrangigen" Gemeindestraßen zuständigen Räumfahrzeuge erhalten keinen Zugang zu den Salzsilos mehr.
Die Gemeinden haben keine eigene Salzbevorratung aufgebaut, weil ihnen vom Land zugesichert wurde, dies sei nicht notwendig. Einige Gemeinden überlegen, wieder ihre alten Streusplitfahrzeuge zum Einsatz zu bringen. Dabei ergeben sich aber weitere Probleme, denn die meisten Gemeinden haben im Vertrauen auf das Land kein oder zu wenig Splitmaterial eingelagert. "Ganz zu schweigen von der im Frühjahr sich wieder neu ergebenden Debatte um die befürchtete Feinstaubbelastung durch den Split!" so Ackerl.
Ackerl fordert Hiesl auf, die Gemeinden bei ihrer Tätigkeit vor allem auch im Interesse der Verkehrssicherheit der Bürgerinnen und Bürger nicht im Stich zu lassen. "Ich erwarte mir vom Landeshauptmannstellvertreter, dass spätestens kommende Woche, wenn unsere Kinder wieder mit dem Schulbus auf den Gemeindestrassen unterwegs sind, das Salzstreuproblem gelöst ist!" schließt Ackerl.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003