2005: Sinkende Arbeitslosigkeit im Jahresschnitt nur in Wien

Durchschnittliche Arbeitslosigkeit um 0,7 Prozent gesunken. 45,5 Prozent mehr offene Stellen

Wien (OTS) - Wien konnte im Jahr 2005 als einziges Bundesland ein leichtes Minus bei der Arbeitslosigkeit verbuchen, und zwar um 0,7 Prozent auf 81.436 Personen im Jahresdurchschnitt. Österreichweit ist die Arbeitslosigkeit um 3,6 Prozent gestiegen.
Vor allem das stetige Sinken der Arbeitslosigkeit in der ersten Jahreshälfte 2005 und der nur moderate Anstieg in den letzten Monaten hat dieses Wien-Ergebnis möglich gemacht. Die Wienerinnen und Wiener waren durchschnittlich auch weit kürzer arbeitslos: Im Schnitt 138 Tage, was einem Minus von 70 Tagen oder 33,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.
Gleichzeitig stieg die Anzahl der dem AMS Wien gemeldeten offenen Stellen gegenüber dem Vorjahr im Schnitt um 45,5 Prozent auf durchschnittlich 4.284.

Rückfragen & Kontakt:

AMS Wien
Dr. Susanne Rauscher
Tel: (++43-1) 87871 50510
susanne.rauscher@900.ams.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0002