ERINNERUNG PK HGPD: "Das war 2005 - das wird 2006"

Pressekonferenz zum Jahreswechsel am 4. Jänner 2006, 10 Uhr, Cafe Schottenring

Wien (HGPD/ÖGB) - "Das Jahr 2006 stellt uns vor viele neue Aufgaben: Ob Dienstleistungsscheck, Dienstleistungsrichtlinie, Flexibilisierungsbestrebungen in Sachen Arbeitszeit und Arbeitsverträge, das Bemühen um ein ordentliches Arbeitsrecht für HausbesorgerInnen oder die Gründung der "Gewerkschaft Neu" aus HGPD, Handel, Transport, Verkehr (HTV) und der Gewerkschaft der Eisenbahner (GdE)", erklärt Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD) in einer Pressekonferenz am Mittwoch, den 4. Jänner 2006, um 10 Uhr im Cafe Schottenring. Kaske zieht auch Bilanz über das Jahr 2005 mit der Abschaffung der Trinkgeldsteuer, erfolgreichen Kollektivvertrags-Verhandlungen, der Farce um den McDonald’s-KV, dem Streben der ArbeitgeberInnen nach mehr und mehr Flexibilisierung, dubiosen Arbeitsverträgen, erfolgreichen HGPD-Rechtsschutz, JASG-Maßnahmen und noch vieles mehr, was die Gewerkschaft HGPD 2005 bewältigen konnte.++++

Bitte merken Sie vor:
PK der Gewerkschaft HGPD
Thema: "Das war 2005 - das wird 2006"
Gesprächspartner:
Rudolf Kaske, HGPD-Vorsitzender
Mag. Canan Aytekin-Yildirim, HGPD-Rechtsabteilung
Zeit: 4. Jänner 2006, 10 Uhr
Ort: "Café Schottenring", 1010 Wien, Schottenring 19

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu können.

ÖGB, 3. Jänner 2006

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01) 534 44/501
HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001