Zu den Aussagen von SPÖ-Klubobmann Josef Cap stellt das Bundeskanzleramt fest:

Wien (OTS) - Der Bundeskanzler und das Bundeskanzleramt
missbilligen die genannten Darstellungen im Projekt "gerollt - junge Kunst aus Europa", da hier die Würde von Menschen verletzt wird. Die EU-Präsidentschaft ist für Österreich ein wichtiges politisches Anliegen. Wir haben kein Interesse, dass eine solche Verächtlichmachung von Persönlichkeiten damit in Verbindung gebracht wird. Diese Aktion schadet dem Image unseres Landes als offener Ort der Begegnung und als führendes Tourismusland.
Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch ein externes Sponsoring eines Unternehmens. Diese Mittel wurden vom BKA verwaltet und an die Projektwerber ausbezahlt. Es wird für die inkriminierten Plakat-Sujets kein Steuergeld geben.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
Tel.: (01) 531 15 / 2241

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002