Berger: Regierung trifft in Selbstbeweihräucherungs-Inseraten Falschaussage

Wien (SK) - "Wenn die österreichische Bundesregierung auf das Jahr 2005 zurückblickt, nimmt sie es mit der Wahrheit nicht so genau", erklärte SPÖ-EU-Delegationsleiterin Maria Berger Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. So wird in den heutigen Selbstbeweihräucherungs-Inseraten von Schüssel und Gorbach folgende Falschaussage getroffen: "Österreich hat das stärkste Wachstum außerhalb der Eurozone." Tatsache ist aber: "Weder liegt Österreich außerhalb der Eurozone, noch hat es das stärkste Wachstum innerhalb der Eurozone", stellte Berger klar. ****

Für die SPÖ-EU-Delegationsleiterin wirft diese falsche Behauptung kein gutes Licht auf die Glaubwürdigkeit der Regierung. "Wenn hier geflunkert wird, wie sieht es dann mit den anderen Aussagen der Regierung aus?", so Berger. "Die Regierung kann die Statistiken drehen und wenden, wie sie will: Sie muss zur Kenntnis nehmen, dass keiner der positiven Effekte hausgemacht ist", betonte die SPÖ-EU-Delegationsleiterin abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008