Jobs für 16 Menschen mit Handicap

Bohuslav: Land unterstützt bei Ausbildung und Integration

St. Pölten (NÖI) - In unserer leistungsorientierten Gesellschaft haben es Menschen mit besonderen Bedürfnissen nicht leicht. Der Verein 0<handicap, mit Sitz in St. Pölten hat sich daher zum Ziel gesetzt, Menschen mit einer Behinderung in die Arbeitswelt einzugliedern, Ihnen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten, berichtet Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Stolz sei sie, dass heuer über das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt bereits 16 Menschen dieser Zielgruppe eine fixe Anstellung gefunden haben, so Bohuslav. Kürzlich wurde nun Willibald Graf aus St. Pölten, der zunächst im NÖ Landesmuseum im Aufsichtsdienst beschäftigt war, bei der NÖ Kulturszene GmbH - Festspielhaus St. Pölten in ein festes Dienstverhältnis übernommen. Das Land NÖ hat im Jahr 2005 für die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen 920.000.- Euro an Fördermittel bereitgestellt.

Immer weniger Betriebe in der freien Wirtschaft sind dazu bereit, auf die speziellen Bedürfnisse dieser Menschen einzugehen. Daher sind Projekte, wie sie der Verein 0>handicap betreut und initiiert, umso wichtiger, resümiert Bohuslav. Es zeige sich auch immer wieder, dass Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen durchaus sehr qualifizierte Leistungen bringen, wenn sie die Chance dazu bekommen. Erfreulich sei, so Bohuslav, dass heuer wieder drei weitere Golfclubs in Enzesfeld, Adamstal und Waidhofen/Thaya als Partner und Beschäftiger gefunden werden konnten.

Der Verein mit Sitz in St. Pölten bietet nicht nur Qualifizierungsmaßnahmen, sondern auch befristete Anstellungen beim Verein selbst. Geplant ist, dass daraus für Menschen mit Handicap feste Arbeitsplätze bei den verschiedensten Betrieben entstehen. Es können physische, physisch und geistige aber auch Sinnesbehinderungen sein mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 %. Vorerst erfolgt eine Anstellung auf max. 3 Jahre mit dem mittelfristigen Ziel einer Anstellung bei einem Arbeitgeber. Insgesamt hat der Verein 2005 88 Menschen mit Behinderung betreut und den Betrieben als sog. Transitarbeitsplätze überlassen. Besonders geachtet wird seitens des Vereines auf die gute berufliche Integration.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002