AK: Sozial- und arbeitsrechtliche Änderungen ab Jänner 2006 - 2

Wien (OTS) - Die wichtigsten neuen Werte im Überblick:

Höchsbeitragsgrundlage (in Euro):

für Sonderzahlungen

monatlich jährlich
Kranken-, Unfall-
und Pensionsversicherung 3.750,- 7.500,-

Arbeitslosenversicherungsbeitrag
und Zuschlag nach Insolvenz- 3.750,- 7.500,-Entgeltsicherungsgesetz

Beitrag nach 3.750,_ 7.500,-
dem Nachtschwerarbeitsgesetz

Sozialversicherungsbeitrag (in Euro):

Arbeitgeber Arbeitnehmer

Pensionsversicherung 12,55 10,25 Unfallversicherung 1,40 1,40 Krankenversicherung Arbeiter 3,55 3,95 Angestellte 3,75 3,75

Geringfügigkeitsgrenze (in Euro)
monatlich: 333,16
täglich: 25,59

Arbeitslosengeld:
höchstens 39,31 Euro pro Kalendertag
Familienzuschlag für Angehörige 0,97 Euro täglich

Freigrenzen für Notstandshilfe (in Euro)
vor dem 50. Lebensjahr: 458,-; pro zu versorgenden Angehörigen 229,-nach dem 50. Lebensjahr: 916,-; pro zu versorgenden Angehörigen 458,-nach dem 55. Lebensjahr: 1.374,-; pro zu versorgenden Angehörigen 687,-

Rezeptgebühr
2006 beträgt die Rezeptgebühr 4,60 Euro

Für eine Befreiung gelten folgende Grenzbeträge:
Alleinstehende 690 Euro monatlich netto
Ehepaare 1.055,99 Euro monatlich netto
Diese Beiträge erhöhen sich für jedes Kind um 72,32 Euro

Bei chronischen Erkrankungen:
für Alleinstehende 793,50 Euro
für Ehepaare 1.214,39 Euro
erhöht sich für jedes Kind um 72,32 Euro

Leben im Familienverband des Versicherten Personen mit eigenem Einkommen, so ist dieses zu berücksichtigen.

Service-Entgelt für e-card: 10 Euro

Heilbehelfe:
Der Kostenanteil bei Heilbehelfen beträgt 2006 mindestens 25 Euro, bei Sehbehelfen mindestens 75 Euro.
Keine Kostenbeteiligung gibt es für Kinder unter 15 und schwerstbehinderte Kinder sowie für Personen, die von der Rezeptgebühr befreit sind.

Freiwillige Krankenversicherung:
Für kinderlose Partner ohne Einkommen: 3,4 Prozent vom Bruttoeinkommen
Selbstversicherung: grundsätzlich 312,13 Euro im Monat, kann auf Antrag herabgesetzt werden.
Freiwillige Kranken- und Pensionsversicherung bei geringfügiger Beschäftigung 47,01 Euro monatlich

Kinderbetreuungsgeld
14,53 Euro täglich, wenn der maßgebliche Gesamtbetrag der Einkünfte des Elternteils den Grenzbetrag von jährlich 14.600 Euro nicht übersteigt. Beträgt der Gesamtbetrag jährlich nur 5.200 Euro oder weniger, gebührt noch ein Zuschuss in Höhe von 6,06 Euro täglich.

Alle neuen Werte im Internet
Alle für das Jahr 2006 gültigen Werte - also auch für Pensionen, Pflegegeld und anderes mehr - finden Sie auf www.arbeiterkammer.at oder auf http://wien.arbeiterkammer.at.

Forts.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002