KORREKTUR OTS0089: Haider: Arbeitslose Ausländer abschieben!

Reformdialog muss Problem der arbeitslosen Ausländer und des quotenfreien Zuzuges lösen - 5.000 quotenpflichtigen Zuzügen stehen unglaubliche 60.000 quotenfreie Zuzüge gegenüber

Klagenfurt (OTS) - Im ersten Absatz muss es richtig heißen: "In seiner Forderung bestätigt, arbeitslose Ausländer abzuschieben, indem man ihnen die Aufenthaltsbewilligung entzieht, sieht sich angesichts der heute veröffentlichten Zahlen Bündnisobmann Jörg Haider"

KORRIGIERTE VERSION:

Haider: Arbeitslose Ausländer abschieben!

Reformdialog muss Problem der arbeitslosen Ausländer und des quotenfreien Zuzuges lösen - 5.000 quotenpflichtigen Zuzügen stehen unglaubliche 60.000 quotenfreie Zuzüge gegenüber

In seiner Forderung bestätigt, arbeitslose Ausländer abzuschieben, indem man ihnen die Aufenthaltsbewilligung entzieht, sieht sich angesichts der heute veröffentlichten Zahlen Bündnisobmann Jörg Haider: "Die heute bekannt gewordenen Zahlen zeigen, dass hier massiver Handlungsbedarf besteht. Wenn fast 20% aller Arbeitslosen in Österreich Ausländer sind, dann gehören diese 20% Arbeitslose abgeschoben!" Haider bekräftigte, dass dies den meisten Fällen rechtlich möglich sei.

Für Haider hängt die massive Zunahme von arbeitslosen Ausländern damit zusammen, dass diese meist ungelernte Arbeitskräfte seien und gerade im Bereich der ungelernten Arbeitskräfte eine starke Abwanderung in Billiglohnländer stattfinde. "Der Hauptverursacher der Arbeitslosigkeit in Österreich insgesamt sind die fehlenden Arbeitsplätze für ungelernte Arbeitskräfte. Da kann es nicht sein, dass wir die vorhandenen Arbeitsplätze in diesem Bereich an Ausländer vergeben und Österreicher auf der Strecke bleiben!"

Daher bekräftigte der Bündnisobmann die Forderung, das Problem der arbeitslosen Ausländer im Rahmen des vom BZÖ durchgesetzten Reformdialoges zu lösen. Überdies müsse man das Problem der quotenfreien Zuwanderung endlich in den Griff bekommen. Haider:
"Alleine im Jahr 2004 stehen 5.000 quotenpflichtigen Zuzügen unglaubliche 60.000 quotenfreie Zuzüge gegenüber. Auch diese Zahlen zeigen: Maßnahmen gegen den explodierenden quotenfreien Zuzug sind unumgänglich!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004