SP-Haider: Projekte im öffentlichen Nahverkehr in OÖ auf Schiene

Kritik der Grünen entbehrt jeder Grundlage

Linz (OTS) - Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs geht in Oberösterreich auch in den nächsten Jahren weiter.
"Das Land Oberösterreich hat auf meine Initiative hin mit dem Beschluss des Gesamtverkehrskonzepts ein starkes Zeichen für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs gesetzt. Im Gegensatz zu anderen Bereichen ist für den öffentlichen Verkehr ein zukunftsweisendes Paket samt Zeitplan fix beschlossen worden. Eine Kritik der Grünen an diesem Ausbauprogramm ist daher ohne jede Grundlage", stellt Erich Haider, Vorsitzender der SP OÖ, mit Nachdruck fest.

Das mit den Stimmen von SP, VP und Grünen dem Landtag zugeleitete Gesamtverkehrskonzept listet die Projekte samt Zeitplan auf:

Unterteilt nach Regionen werden gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden, Städten, Interessenvertretungen und Verkehrsunternehmen folgende Regionalverkehrskonzepte umgesetzt:

Regionalverkehrskonzept Bezirk Eferding - Umsetzung ab Dezember 2005 Regionalverkehrskonzept Kirchdorf und Großraum Steyr -
Umsetzung mit Juni 2006
Regionalverkehrskonzept Bezirk Rohrbach - Umsetzung mit September 2006
Regionalverkehrskonzept Gmunden und Vöcklabruck -
umgesetzt mit Fahrplanwechsel Dezember 2006
Regionalverkehrskonzept Linz-Südwest - Umsetzung ab 2007 bis Inbetriebnahme Straßenbahn Harter Plateau, Frühjahr 2009 Regionalverkehrskonzept Großraum Wels - Umsetzung ab 2009 Regionalverkehrskonzept Innviertel - Umsetzung ab 2009

Die Finanzierung dieses ambitionierten Programms wurde auch bereits von Finanzreferent Pühringer am 17. November schriftlich für diesen Zeitrahmen zugesagt, ergänzte Verkehrsreferent Erich Haider.

"Wenn die Grünen nun ernsthaft Verzögerungen bei der Umsetzung dieser wichtigen Projekte in den Raum stellen, dann müssen sie sich gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner selbst bei der Nase nehmen. Denn es war Schwarz - Grün, das den Beschluss des Gesamtverkehrskonzepts OÖ zuerst über ein Jahr verzögerte und dann auch bei der Finanzierungszusage keine besondere Eile an den Tag legte", schildert Haider die Fakten.

"Es freut mich, wenn die Grünen den Ausbau des öffentlichen Verkehrs weiter unterstützen wollen. Hilfreich wäre dabei aber sich an den Fakten zu orientieren", fordert Landesverkehrsreferent Erich Haider.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001