Neue Strukturen bei den Wiener Grünen

Wien (OTS) - Nachdem sich, wie es Landessprecher Albert
Steinhauser ausdrückte, die Stimmung unter den Abgeordneten der Wiener Grünen der Jahreszeit angepasst hat, wurden in den vergangenen Tagen neue Strukturen ausgearbeitet. Diese wurden Montag in einem Pressegespräch von Klubobfrau Mag. Maria Vassilakou vorgestellt. Vorweg: Die Grünen werden an einem gemeinsamen Strang ziehen, wollen aber vielseitig bleiben. Es ging, wie es formuliert wurde, bei den vorgenommenen Anpassungen darum, in der Öffentlichkeit den Eindruck zu vermeiden, dass gestritten werde. Deshalb habe man ein wenig "an den Schrauben gedreht".

Künftig, so wurde beschlossen, werden Klubobfrau Vassilakou und Stadtrat Ellensohn mit Stimmrecht in den aus insgesamt elf Personen bestehenden Landesvorstand kooptiert. Weiters wurde die Bildung eines Steuerungsteams beschlossen, das in regelmäßigen Abständen zusammen kommen soll, um Vorschläge und Strategien zu erarbeiten. Dieses Steuerungsteam wird aber im Falle von Krisen und Problemen auch kurzfristig zusammentreten, dabei soll es eine klare Festlegung geben, wie die Parteilinie aussieht. Mit dieser Entscheidung habe sie volle Rückendeckung für Entscheidungen, die sie bisher oft innerhalb von Minuten allein habe treffen müssen, hob Vassilakou die Vorteile der neuen Strukturen hervor.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) ull/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011