Vladyka: Bericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft zeigt großartige Arbeit

Finanzielle Bedeckung der Jugendarbeit muss noch weiter verbessert werden

St. Pölten, (SPI) - "Der umfassende und übersichtliche Tätigkeitsbericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft zeigt verschiedenste Problemfelder auf und präsentiert auch Lösungsvorschläge. Der breite Bogen spannt sich von Beratung und Information, Projektarbeit und Gesetzesbegutachtungen bis hin zur Erstellung von Informationsbroschüren über Veranstaltungen. Ziel ist es, die Welt sozusagen mit Kinderaugen zu sehen, um unseren Jüngsten Schutz, Hilfe und Geborgenheit zu geben", so die Sozialsprecherin der SPNÖ, LAbg. Christa Vladyka, anlässlich der Präsentation des Tätigkeitsberichts der Kinder- und Jugendanwaltschaft Niederösterreich im NÖ Landtag. ****

"Einige Problemfelder ziehen sich wie ein roter Faden durch den vorliegenden Bericht der Jugendanwaltschaft: der gesamte Bereich der Obsorge bei ‚Scheidungskindern’, Gewalt und sexueller Missbrauch, Probleme bei der Konfliktbewältigung aber vor allem auch die ständig steigende Armut, von der besonders häufig AlleinerzieherInnen und ihre Kinder betroffen sind. Hier ist die Politik gefordert, die nötigen Rahmenbedingungen zu gestalten. Das beginnt mit der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie fairen und gerechten Chancen im Bereich der Bildung und Ausbildung und geht über die Gesundheitsversorgung bis zur Prävention und Beratung. Hier ist es notwendig, auch die entsprechenden Mittel zur Verfügung zu stellen. Die finanzielle Bedeckung der Jugendarbeit muss auch in Zukunft weiter verbessert werden. Vor allem ist es wichtig, sowohl bei den schulischen wie auch bei den außerschulischen Projekten der Jugendarbeit und im Bereich Streetwork die Projektphase abzuschließen und Angebote flächendeckend zur Verfügung zu stellen. Hierfür müssen natürlich auch die entsprechenden Finanzmittel bereitgestellt werden", so Vladyka weiter.

"Hören wir nicht auf, die Welt mit Kinderaugen zu sehen! Versuchen wir gemeinsam die Signale zu verstehen und helfen wir denen, die in diesem so wichtigen Bereich oft unter schwierigsten Bedingungen Besonderes leisten. Ich möchte in diesem Sinne auch allen, die im weiten Feld der Kinder- und Jugendanwaltschaft sowie in den zahlreichen Vereinen und Institutionen tätig sind, für ihren besonderen Einsatz danken und ihnen auch viel Kraft für die zukünftige Arbeit wünschen", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001