Fonds Gesundes Österreich: Umfangreicher Service fürs Fachpublikum auf der neuen Homepage

Wien (OTS) - Ab heute gibt es unter "www.fgoe.org" das völlig neu konzipierte und gestaltete Internetangebot des Fond Gesundes Österreich. Aktuelle Informationen, viel Hintergrundwissen und umfangreiche Datenbanken mit Veranstaltungsterminen und geförderten Projekten sind einige der Herzstücke des neuen Webauftritts, der allen an der Gesundheitsförderung fachlich Interessierten viel Service bietet.

"Ziel unseres neuen Internetauftrittes ist es, die breite Palette von Angeboten und Aktivitäten des Fonds zielgruppengerecht darzustellen", steckt der Geschäftsführer des Fonds Gesundes Österreich Dennis Beck den Grundgedanken des umfassenden Relaunchs der Homepage ab. "Ob man sich nur einfach allgemein über Aufgaben des Fonds orientieren, Broschüren bestellen, Projektanträge vorbereiten oder zu Themen der Gesundheitsförderung recherchieren will, interessierte Laien werden hier genauso fündig wie professionelle GesundheitsförderInnern."

Es steht jetzt unter www.fgoe.org eine umfangreiche Informationssammlung bereit, die nicht nur eine umfassende Darstellung über die bundesweite Kontakt- und Förderstelle für Gesundheitsförderung und Prävention enthält, sondern auch jede Menge Hintergrundwissen über grundsätzliche Fragen rund um die Gesundheitsförderung.

Was der Fonds Gesundes Österreich macht - und was nicht.

In der umfangreichen Rubrik "Der Fonds" finden "SurferInnen" neben einer Beschreibung der Aufgaben, gesetzlichen Rahmenbedingungen und allgemeinen Arbeitsgrundsätze des Fonds auch Informationen zu den Menschen, die sich dort engagieren: die Mitglieder des Kuratoriums, des Fachbeirates und der Geschäftsstelle. Bei der Geschäftsstelle werden alle MitarbeiterInnen vorgestellt und ihre Zuständigkeiten erläutert. "Das macht es in Zukunft noch einfacher, bei Fragen und Anliegen gleich die thematisch und fachlich zuständige Person anzusprechen", so Mag. Mikl, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Referent im Fonds Gesundes Österreich, der den Relaunch betreut hat.

600 Projekte mit einem Klick

Diese Service-Philosophie beherrscht auch den Menüpunkt "Förderung", unter dem nicht nur Förderphilosophie und Förderkriterien detailliert beschrieben sind, sondern auch alle relevanten Dokumente wie Antragsformulare zum Download zur Verfügung stehen. Wer den Vergleich mit anderen Initiativen sucht, sich vor der Einreichung eines Projektes inspirieren lassen oder ganz einfach einen Eindruck von der Vielfalt und Qualität der ca. 600 vom Fonds Gesundes Österreich geförderten Initiativen gewinnen will, wird in der Projektdatenbank fündig. Hier finden sich übersichtlich und mit einer praktischen Suchfunktion ausgestattet alle Projekte, die vom Fonds bereits gefördert wurden oder aktuell gefördert werden.

Aktivitäten - von Veranstaltungen bis Kampagnen

Details zu Veranstaltungen, Fortbildungsmaßnahmen, Vernetzungsaktivitäten, Strukturmaßnahmen und Kampagnen des Fonds Gesundes Österreich bietet die neue Homepage in der Rubrik "Aktivitäten" an. Eine Besonderheit der Veranstaltungsdatenbank, so Mag. Mikl: "Wir kündigen hier nicht nur unsere jeweils aktuellen Tagungen und Konferenzen an, sondern stellen auch ein umfassendes Veranstaltungsarchiv zur Verfügung. So können auch Vorträge und Präsentationen von bereits länger zurückliegenden Gesundheitsförderungskonferenzen und Präventionstagungen nachgelesen werden."

Service: Selbsthilfe-Datenbank, Broschürenbestellungen, Pressearchiv

Weitere attraktive Features der neuen Homepage: Die SIGIS-Datenbank ermöglicht eine Suche nach Selbsthilfegruppen anhand verschiedener Kriterien wie Region oder Thema. Unter Information und Aufklärung werden alle Kampagnen des Fonds seit 1999, Gesundes Österreich und die Boschüren aus der "Bewusst lebt besser"-Serie ebenso vorgestellt wie alle anderen Publikationen des Fonds Gesundes Österreich, die auch online bestellt und heruntergeladen werden können. MedienverterterInnen können die aktuellen Pressemeldungen sichten und Infografiken und Bilder direkt herunter laden. Wer sich regelmäßig über aktuelle Aktivitäten informieren will, kann sich auch zum Newsletter anmelden, der alle 3 Monate bzw. zu wichtigen Anlässen erscheinen wird. Hintergründe und Wissenswertes zu Begriffen und Theorien aus dem Bereich der Gesundheitsförderung und ein umfassendes Literatur- und Linkverzeichnis runden das neue Angebot ab.

Zwei Zielgruppen, zwei Internetportale

Neben "www.fgoe.org" betreibt der Fonds Gesundes Österreich mit "www.gesundesleben.at" auch ein Gesundheitsportal, wo sich verständliche und populär aufbereitete Gesundheitsinformationen finden. "Wir haben damit zwei maßgeschneiderte Internetauftritte für beide Zielgruppen: die "Insider" der Gesundheitsförderung und auch die breite Bevölkerung.", freut sich Dennis Beck über den Neustart von www.fgoe.org.

Rückfragen & Kontakt:

Fonds Gesundes Österreich
Mag. Markus Mikl, Pressereferent
Tel.: 01/ 895 04 00 - 16
markus.mikl@fgoe.org
http://www.fgoe.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOG0002