Schabl: Auch bei Krankenhäusern Stockerau und Korneuburg muss weiterverhandelt werden

Bevölkerung erwartet sich verantwortungsbewusste Verhandlungen und kompetente Lösungen

St. Pölten, (SPI) - Zu heute gefallenen Aussagen betreffend der Weiterführung von Verhandlungen zur möglichen Übernahme der Humanisklinikum-Spitäler Stockerau und Korneuburg durch das Land stellt NÖ Gesundheitsreferent Landesrat Emil Schabl die Verantwortung der Landespolitik für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in den Vordergrund. Schabl: "Für mich steht es außer Frage, dass weiterhin miteinander gesprochen werden muss und wird. Die Wichtigkeit der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung hat sich ernsthafte Gespräche verdient, in manchen Belangen muss man hier als verantwortlicher Politiker einfach über den Dingen stehen. Die Bevölkerung erwartet sich Lösungen, die die hohe Versorgungsqualität in Niederösterreich sichern. Ich werde mich jedenfalls weiterhin für die Fortsetzung der Gespräche einsetzen."
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0006