SPÖ bleibt bei "Nein" zu weiterem Steuergeld für Haiders Fussball-Werbung

Kaiser: In der Kärnten Werbung ist genügend Geld für die Bewerbung vorhanden

Klagenfurt (SP-KTN) - Die Kärntner Sozialdemokraten bleiben bei ihrem "Nein" zu weiterem Steuergeld für das Projekt "Fußball-EM 2008 Marketing" und sehen darin lediglich einen Versuch Haiders seine Werbekassa auf Steuerzahlerkosten aufzufüllen. "Jenes Marketing, das für die EM-Bewerbung tatsächlich notwendig ist, soll aus der Kärnten Werbung finanziert werden", erklärt SP-Klubobmann Peter Kaiser und hält fest: "Nach der aktuellen Budgeterhöhung sind dort genügend Mittel vorhanden." Kaiser betont weiters, dass es keine Zusicherung der Sozialpartner für Geld aus dem Zukunftsfonds für das EM-Marketing gäbe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003