Leitl: Netzkosten sinken ab 1.1.2006 um 70 Millionen Euro

Systemnutzungstarife-Verordnung 2006 bringt weitere Kostenentspannung bei den Strompreisen

Wien (PWK965) - Mit 1. Jänner wird das lange diskutierte Anreizregulierungssystem für die Strom-Netztarife in Kraft treten und für die nächsten vier Jahre (2006 bis 2009) gelten.
Die von der Energie-Control Kommission beschlossene Systemnutzungstarife-Verordnung 2006 (SNT-VO 2006) wurde jetzt im Amtsblatt zur Wiener Zeitung veröffentlicht.
"Mit der Einigung zwischen E-Control und dem Verband der Elektrizitätswirtschaft auf ein längerfristiges kosten- und effizienzorientiertes Tarifsystem wurde eine langjährige Forderung der Wirtschaftskammer Österreich umgesetzt", begrüßt WKÖ-Präsident Christoph Leitl die Regelung ab 2006.

Die weitere Absenkung der Netztarife um durchschnittlich 3 Prozent oder 70 Millionen Euro wird, nach den bereits 2005 erfolgten Senkungen, eine zusätzliche spürbare Entlastung für Unternehmen bringen. Seit Beginn der Liberalisierung wurden damit die Netzkosten um durchschnittlich 24% oder insgesamt rund 500 Millionen Euro gesenkt. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik
Mag. Christina Kramer
Tel.: (++43) 0590 900-4222
christina.kramer@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003