Schaunig zu Haider: Schaunig sichert Börsegang

"Je mehr Kapital gesichert bleibt, desto erfolgreicher wird der Börsegang" - Finanztechnische Irritationen für SPÖ fadenscheinige Ausrede

Klagenfurt (SP-KTN) - SPÖ-Chefin Gaby Schaunig weist die heutigen Behauptungen von LH Jörg Haider, der Schaunig vorwirft, den Börsegang zu gefährden, entschieden zurück. "Je mehr Kapital gesichert bleibt, desto erfolgreicher wird der Börsegang verlaufen", erklärt Schaunig. "Einzig und alleine die Beweihräucherungen Dr. Haiders sind gefährdet", so die SPÖ-Chefin. Der Wunsch des Kärntner Landeshauptmannes mehr Geld zum Ausgeben zur Verfügung zu haben, sei sicher kein Maßstab für den Erfolg eines Unternehmens an der Börse, so Schaunig.

Die sofortige gesetzliche Verankerung entspricht auch dem Wunsch der Sozialpartner. Schaunig hat diese Vorgangsweise auch im Aufsichtsrat der Kärnten Holding beantragt. "Nur eine saubere, transparente und klare gesetzliche Regelung verhindert Wahlgeschenke auf Steuerzahlerkosten aus dem letzten Vermögen des Landes Kärnten", so Schaunig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002