Pius Strobl: Seledec als Leiter der Minderheitenredaktion untragbar

Unabhängigkeit nicht mehr gewährleistet. Seledec schadet Ansehen des Hauses

Wien (OTS) - "Es ist untragbar, dass ORF-Chefredakteur Walter Seledec weiterhin Leiter der Minderheitenredaktion im ORF bleibt", kritisiert der von den Grünen nominierte ORF-Stiftungsrat, Pius Strobl, die Entscheidung der ORF-Führung, Seledec als zentralen Chefredakteur nicht abzusetzen. "Genauso untragbar ist es, dass er für das nächste Jahr eine Dokumentation über ´Die Russen in Wien´ plant. Das kann bei dieser Geisteshaltung nur schief gehen", so Strobl. Seledec war Ehrengast bei einer Gedenkfeier für einen NS-Flieger und unterzeichnete zudem eine Traueranzeige für den früheren FPÖ-Chef Friedrich Peter.
"Ich meine, dass der administrative Bereich für Seledec bis zu seinem Pensionsantritt ein ausreichendes Betätigungsfeld bietet. Für den journalistischen Bereich ist er jedenfalls nicht geeignet, weil er die Unabhängigkeit nicht mehr gewährleisten kann und dem Ansehen des Hauses massiven Schaden zufügt", so Strobl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003