Kreativranking 2005: Demner erneut an der Spitze

Museum Liechtenstein führt BESTSELLER-Liste der kreativsten Auftraggeber an

Wien (OTS) - Auch die 2005 so erfolgreichen Cannes-Helden von
Ogilvy & Mather sowie Wien Nord Pilz können Demner, Merlicek & Bergmann nicht vom Thron im BESTSELLER-Kreativranking stoßen. Österreichs größte Agentur führt auch das BESTSELLER-Kreativranking 2005 an. Diese Wertung wird alljährlich vom Fachmagazin BESTSELLER aus dem Manstein Verlag vorgenommen.

Mit 1.071 Punkten (2004: 880) setzen sich die Kreativen aus der Wiener Lehargasse zum fünften Mal und damit in ununterbrochener Folge seit es diese Rangliste gibt an die Spitze des BESTSELLER-Kreativranking.

Demner, Merlicek & Bergmann punktet vor allem mit einer Vielzahl von rund 30 Kampagnen, für die es in Summe nicht weniger als 116 nationale und internationale Auszeichnungen gab. Mit deutlichem Abstand folgen Ogilvy & Mather Wien sowie Wien Nord Pilz auf den Plätzen zwei und drei. Das Rennen zwischen den beiden bei den Cannes Lions 2005 erfolgreichen Agenturen verlief äußerst knapp . Letztendlich setzt sich das Ogilvy-Team mit 804 Punkten knapp gegen Wien Nord Pilz mit 798 Kreativzählern durch. Ogilvy macht damit nicht nur den Satz unter die Top ten (2004: Rang 11), sondern sammelt ebenfalls mit einer großen Bandbreite an Arbeiten Kreativzähler ein. Für das Team gab es 2005 insgesamt 72 Awards, die für das BESTSELLER-Kreativranking herangezogen wurden. Wien Nord Pilz macht ebenfalls einen Sprung nach oben und verbessert sich von Platz 8 auf Position 3. Für das knapp zwanzig Mitarbeiter starke Team schlagen aber letztendlich "nur" 45 nationale und internationale Kreativtrophäen zu Buche.

Jung von Matt/Donau verliert einen Platz und landet mit 764 Punkten auf Platz vier, gefolgt vom Vize-Meister des Jahres 2004, FCB Kobza mit 682 Punkten. Erneut in den Top Ten mischt die Design-Agentur Büro X (518 Punkte) mit, die vor allem mit Erfolgen bei internationalen Design-Wettbewerben punktet, allerdings mit Platz 6 einen Rang gegenüber dem Vorjahr einbüßt. PKP_Proximity hält mit Platz 7 nicht nur die Vorjahresposition, sondern erzielt mit 350 Punkten auch beinahe dieselbe Punktezahl wie 2004 (356). Von Rang 4 auf 8 rutscht Lowe GGK ab (299 Punkte), die 2005 mehr mit internen Problemen als mit der Teilnahme an Kreativwettbewerben beschäftigt war. Bei CCP,Heye macht sich vor allem die werbliche Zurückhaltung des Paradekunden McDonald´s bemerkbar - 237 Punkte bedeuten Platz 9 (2004: Rang 6). Den Sprung in die Top ten schafft hingegen mit 218 Punkten die Publicis Group Austria. .

Jene beiden Auftraggeber, mit deren Kampagnen im Laufe des Jahres 2005 die höchsten Kreativweihen eingefahren wurden, liegen im BESTSELLER-Ranking der kreativsten Werbungtreibenden des Jahres 2005 auch der Spitze:

Platz 1 belegt das Liechtenstein Museum mit 575 Punkten für die Fresko-Kampagne, mit der Wien Nord Pilz unter anderem bei Werbefestival in Cannes einen Outdoor-Gold-Lion und einen Media Lion holte. Auf Platz zwei rangiert Debra Austria mit 343 Punkten. Ogilvy & Mather heimste mit der für die Selbsthilfeorganisation entwickelten "Schmetterlingskinder"-Kampagne unter anderem je einen goldenen und silbernen Löwen bei den Cannes Lions Direct sowie den Effie in Platin und den Staatspreis Werbung ein.

Rückfragen & Kontakt:

Dkfm. Milan Frühbauer
MANSTEIN VERLAG
Tel.: 0664 110 86 35
m.fruehbauer@manstein.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MZV0001