Morgen: Große ega-Spendengala gegen Frauenhandel mit Stargast Katrin Lampe

Wiener SPÖ-Frauen starten Kooperation zur Unterstützung eines Projektes in Bulgarien

Wien (SPW) - Bis zu zwei Millionen Frauen werden jährlich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen verschleppt und zur Prostitution gezwungen. Die Wiener SPÖ-Frauen starten daher eine Kooperation gegen eines der größten Verbrechen der heutigen Zeit: Frauenhandel.Am 16. Dezember 2005 findet in diesem Zusammenhang die große ega-Spendengala zugunsten eines CARE-Projekts gegen Frauenhandel in Bulgarien statt. Highlights der Veranstaltung werden der Auftritt von Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin Katrin Lampe ("Bauer sucht Frau") sowie eine Lesung des erfolgreichen Schriftstellers und gebürtigen Bulgaren Dimitré Dinev ("Engelszungen") sein. Die Oesterreichsiche Nationalbank stellt im Rahmen der Veranstaltung auch eigens eine "Schilling-Box" zur Verfügung - wer will, kann daher auch alte Schilling-Münzen und Scheine, die sich vielleicht immer noch in Manteltaschen, Nachtkästchen & Co verkrochen haben, für den guten Zweck spenden. Moderiert wird die Gala von WIENERIN-Chefredakteurin Karen Müller.

Die Spendengala unter dem Ehrenschutz von Helga Häupl-Seitz ist bereits seit Jahren fixer Bestandteil der Arbeit der Wiener SPÖ-Frauen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet heuer die Bekämpfung von Frauenhandel, einem der brutalsten weltweiten Verbrechen. Betroffen sind davon so gut wie alle Staaten, ob als Herkunfts-, Transit- oder Zielländer. Bulgarien gilt in diesem Zusammenhang sowohl als Herkunfts-, als auch als Transit- und Zielland. CARE führt hier bereits seit einiger Zeit Präventions-Projekte durch, um Frauen und Mädchen entsprechend aufzuklären und zu sensibilisieren. SPÖ-Frauenvorsitzende Stadträtin Renate Brauner als eine der Initiatorinnen der Kooperation: "Die Zahlen und Fakten machen einen immer wieder unglaublich betroffen. Frauenhandel ist eine weltweite Geisel und wir müssen international gemeinsam dagegen vorgehen. Ich halte es für ganz wesentlich, dass wir dazu beitragen, Menschen vor Ort zu helfen. Und zwar bevor sie in diese kriminelle Maschinerie geraten."

ega-Spendengala gegen Frauenhandel
Zeit: Freitag, 16. Dezember 2005, ab 19.30 Uhr
Ort: 6., ega: frauen im zentrum, Windmühlgasse 26 Spendenkonto: 10010 542 524, BAWAG, BLZ 14000
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001