ASFINAG: S 1 Wiener Außenring Schnellstraße UVP für Abschnitt Eibesbrunn - Korneuburg in der entscheidenden Phase

Geplanter Baubeginn Sommer 2006

Wien (OTS) - Im Mai 2005 wurde das UVP-Verfahren für den S 1 Abschnitt vom Knoten Eibesbrunn (A5/B7) bis Knoten Korneuburg (A 22/S 1) beim Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie eingereicht.

Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) befindet sich nun auch hier in der Zielgeraden. Nach der von 12. bis 14. Dezember 2005 in Stetten durchgeführten Öffentlichen Erörterung erwartet die ASFINAG bis zum Frühjahr 2006 die § 4-Verordnung nach Bundesstraßengesetz für die sogenannte S 1 West. Der Baubeginn soll im Sommer 2006 erfolgen.

"Die ASFINAG arbeitet unter Hochdruck an der Realisierung der gesamten S 1, die das Herzstück des dringend gebrauchten Regionenrings sein wird", erklärt ASFINAG Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Franz Lückler. "Zusammen mit der S 1 Ost von Süßenbrunn bis Korneuburg, der S 2 Umfahrung Süßenbrunn und der A 5 Süd von Eibesbrunn bis Schrick wird die S 1 West das sogenannte "Y" im Nordosten Wiens bilden und hat für uns damit noch zusätzliche Relevanz: all diese Straßenprojekte sind Teile des PPP-Projektes Ostregion, für das die ASFINAG im Frühjahr endgültig einen Konzessionär auswählen wird."

Der insgesamt 13,5 km lange Abschnitt der S 1 befindet sich ausschließlich auf niederösterreichischem Gebiet und hat als Großobjekte unter anderem den Tunnel Tradenberg (ca. 2,5 km) sowie die Umweltschutztunnel Stetten (ca. 3,2 km) und Kreuzenstein( ca. 1,5 km) aufzuweisen.

In Planungswerkstätten mit Anrainer- und Gemeindevertretern von Leobendorf und Korneuburg wurden vor allem die Lärmschutzmaßnahmen und etliche Begleitmaßnahmen zur Straßenplanung akkordiert.

Geplanter Baubeginn: Sommer 2006
Geplante Verkehrsfreigabe: Sommer 2009
Kosten: netto ca. Euro 430 Mio.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Anita Oberholzer
Pressesprecherin
Mobil: +43 664 60108 15933

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001