Einladung an Journalisten: Facing Israel - Eine Initiative der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Vortrag von Esther Benbassa: Israelis/Palestinians - Jews/Arabs, Archeology of a Conflict, 19. Dezember 2005 im Gemeindezentrum der IKG Wien

Wien (OTS) - Im Herbst 2005 beschäftigte sich die Reihe Facing Israel mit Aspekten von Judentum und Islam. Dabei geht es um folgende Fragen: Wie verhält sich die islamische Zivilisation zu den Anforderungen der Moderne? Wie und warum klammert die arabische Gesellschaft die Wahrnehmung des Holocaust als zentralen Leidenskomplex des jüdischen Volkes aus? Und vor welchem Hintergrund finden die Konflikte zwischen jüdischen und muslimischen Europäern in Frankreich statt?

Konzeption: Ruth Beckermann, Moderation: Ruth Beckermann

Ruth Beckermann, seit 25 Jahren für eine friedliche Lösung des Nahostkonflikts engagierte Filmschaffende, lädt hervorragende Intellektuelle und Künstler nach Wien ein.

Esther Benbassa wurde in Istanbul geboren, emigrierte 1965 nach Israel und lebt seit 1972 in Frankreich. Sie ist Professorin für Moderne Jüdische Geschichte an der Sorbonne und Direktorin des Alberto Benveniste Centers für sephardische Kultur in Paris. Von ihren Büchern sind auf deutsch erhältlich: Geschichte der Juden in Frankreich und Haben die Juden eine Zukunft? (mit J.-C. Attias).

Die Projektion des Nahostkonflikts in den Westen führte besonders in Frankreich, wo die größten jüdischen und arabischen Gemeinschaften Europas leben, zur Herausbildung neuer Diaspora-Nationalismen. Je schwächer die republikanischen Werte werden, desto mehr formulieren Juden und Araber ihre partikularen Identitäten parallel zu Israelis und Palästinensern.Der Vortrag zeichnet diese Entwicklung nach und stellt die Frage, ob Friede im Nahen Osten diesen komplexen Konflikt noch rückgängig machen kann.

Ort: Gemeindezentrum der Israelitischen Kultusgemeinde Seitenstettengasse 2, 1010 Wien
Zeit: 19 Uhr
Datum: 19. Dezember 2005

Anmeldung unter Tel: +43 1 531 04-180, E-Mail: s.koller@ikg-wien.at

Wir ersuchen Sie, diese Veranstaltung entsprechend anzukündigen.

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde Wien
Erika Jakubovits
Tel:+43 1 531 04-102
E-Mail:e.jakubovits@ikg-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001