Kurt Scheuch: Das wäre das erste Mal, dass sich Frau Schaunig-Kandut durchgesetzt hat

Sowie bisher tragen wichtige arbeitsstiftende Projekte in Kärnten die Handschrift Dr. Jörg Haiders

Klagenfurt (OTS) - Im Kärntner Zukunftsfonds habe es von Seiten
der Sozialpartner eine klare Zustimmung für die Finanzierung der Fußball-EM, sowie auch für die finanzielle Unterstützung des Koralmprojektes gegeben. "Nachdem Frau Gabriele Schaunig-Kandut beide Projekte bis zum heutigen Tag immer kategorisch abgelehnt hat, ist bei näherer Hinsicht ziemlich klar, wer sich wieder einmal im Interesse der Kärntnerinnen und Kärntner durchgesetzt hat", meint der freiheitliche BZÖ-Klubobmann Ing. Kurt Scheuch.
"Im Übrigen wollte Frau Schaunig nur ein Kernvermögen von 250 Mio. Euro. Landeshauptmann Dr. Jörg Haider hat 290 Mio. vorgeschlagen, welche gestaffelt in zwei Teilbeträgen (140 - 150 Mio.) fließen werden", so Scheuch. Somit sei auch das klar als Initiative Jörg Haiders zu beurteilen

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
alexandra.grimschitz@ktn-landtag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001