Grüne/Chorherr zu Stadion-Rothneusiedel: Häupl bestätigt, dass Projekt weiterhin unsicher ist

Chorherr: "Nix ist fix"

Wien (OTS) - "Bürgermeister Häupl bestätigte heute auf Anfrage der Grünen, dass das geplanten Stadion-Projekt inklusive Entertainmentcenter oder Shopping-City in Rothneusiedel erst nach Ausbau der U-Bahn und damit aus grüner Sicht frühestens 2014 kommen wird", kritisiert der grüne Gemeinderat Christoph Chorherr im Rahmen der Fragestunde des Wiener Gemeinderates.

Auf Anfrage von Chorherr musste Häupl zugeben, dass es erste Planungsschritte von Seiten von Frank Stronach erst gebe, wenn der Ausbau der U2 nach Rothneusiedel gesichert sei. Dieser Ausbau wiederum hänge laut Häupl von einer nächsten Bundesregierung oder dem Goodwill der derzeitigen Bundesregierung ab. Chorherr: "Das zeigt dass das Projekt weiterhin unter dem Motto nix ist fix rangiert." Gleichzeitig bestätigte Häupl dass Frank Stronach neben dem Stadion ein weiteres Megaeinkaufzentrum oder Entertainmentcenter plane, was zur massiven Verschlechterung der Nahversorgung in Wien führen wird.

Auch bei der Frage wie schnell die Grundstücksverkäufe abgewickelt werden können, musste Häupl passen und bestätigte die Grüne Kritik, dass Verlautbarungen über die Zeitung die Preisgebote der Grundstückseigentümer in die Höhe schnalzen lassen wird. Chorherr:
"Häupls Aussage, dass man bei solchen Projekten besser ‚das Maul halten sollte’ spricht Bände."

Häupls Versicherung, dass die "normative Kraft des Faktischen" das Projekt beschleunigen wird, wird von Chorherr nicht geteilt: "So sehr ich der Austria Wien wünsche, dass sie ins Champions-League Finale kommt, so sehr würde ich davon nicht die weiteren Stadtplanungsschritte abhängig machen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001