Grüne Wien: Budget 2006: Erhöhung des Integrationsbudgets, aber keine Zielsetzungen

Korun: Gemeindebauten und Pensionistenwohnhäuser für alle WienerInnen öffnen

Wien (OTS) - "Das Budget 2006 für die Integrationsarbeit der Stadt Wien wird zwar geringfügig erhöht, es fehlen aber Schwerpunktsetzungen im Bereich Integrations- und Diversitätspolitik", kritisiert die Grüne Gemeinderätin und Integrationssprecherin Alev Korun. "Abgesehen davon, das nicht klar ist, was von den veranschlagten Mitteln wo zu welchem Zweck eingesetzt werden soll, warten wir bereits seit einem Jahr auf die politische Zielsetzung der Arbeit der Magistratsabteilung 17 für Integrations- und Diversitätsangelegenheiten".

"Von der wegen der EU-Richtlinie für langansässige AusländerInnen spätestens mit 23.1.2006 anstehenden Öffnung der Gemeindebauten, aber auch der Pensionistenwohnhäuser für hier lebende ausländische StaatsbürgerInnen ist nichts zu merken. Mit dem Totstellreflex oder der Ausrede auf den Bund wird es da nicht gehen", sagt Korun. Die Stadt Wien ist gefordert, endlich aktiv zu werden und Schritte für die Öffnung, aber auch für mehrsprachige Begleitmaßnahmen und Konfliktprävention zu sorgen.

Weiters bringt Korun im heutigen Gemeinderat einen Antrag zur Aufstockung des Dolmetschpersonals in Wiener Spitälern ein, was im Fall von mangelnden Sprachkenntnissen und Verständigungsschwierigkeiten zwischen ÄrztInnen und PatientInnen für eine verbesserte Kommunikation sorgen und so Missverständnisse und eventuelle unkorrekte Behandlungen verhindern würde.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Robotka-Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.robotka@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001