Vorschläge der AK Oberösterreich für eine Trendwende am Arbeitsmarkt

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Die Bundesregierung stellt 280 Millionen Euro für die Arbeitsmarktpolitik zur Verfügung. Für eine wirkliche Trendwende am Arbeitsmarkt reicht diese einmalige Finanzspritze nicht. Vielmehr erweckt sie den Eindruck eines Wahlkampfzuckerls mit falscher Prioritätensetzung.

In einer Pressekonferenz am Freitag, 16. Dezember 2005 um 9 Uhr im Saal A des OÖ. Presseclub, Linz, Landstraße 31/1 analysieren AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Dr. Josef Moser, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Oberösterreich, das arbeitsmarktpolitische Sonderprogramm der Bundesregierung und präsentieren die Vorschläge der AK Oberösterreich für eine Trendwende am Arbeitsmarkt.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001