Kooperation der FH Technikum Wien und der FH Wiener Neustadt im aufstrebenden Bereich Mechatronik

Wien (OTS) - Die Fachhochschulen FH Technikum Wien und FH Wiener Neustadt besiegeln ihre Kooperation im Bereich Mechatronik und ermöglichen dadurch ein FH-Studium für AbsolventInnen der Siegfried Marcus Berufsschule.

Am 6. Dezember 2005 unterzeichneten die Geschäftsführer der beiden Fachhochschulen, Dr. Michael Würdinger von der FH Technikum Wien und DDr. Helmut Detter von der FH Wiener Neustadt, im modernen Gebäude des Technikum Wien am Höchstädtplatz 5 in Wien 20 den Kooperationsvertrag zum Studienbereich Mechatronik.

Eines der Ziele dieser Zusammenarbeit ist es, den AbsolventInnen der Siegfried Marcus Berufsschule, Österreichs größte Berufsschule für Kraftfahrzeugstechnik, Spengler und Karosseure, das Studium an einer der beiden Fachhochschulen zu ermöglichen. Möglich wird dies durch Zusatzmodule an der Berufschule im 2. bis 4. Lehrjahr in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch und zusätzlich Physik im 4. Lehrjahr. Im Schuljahr 2005/06 gibt es bereits 60 Anmeldungen für diese Zusatzlehrfächer. Nach absolvierter Lehr- und Berufsreifeprüfung ist es den Absolventen dann direkt möglich, an einer der beiden Fachhochschulen, nach dem üblichen Aufnahmeverfahren, das Studium der Mechatronik zu belegen. Die beiden FHs bilden in weiterer Folge Führungskräfte für die österreichische Automobilindustrie aus, die auf Grund der stark gewachsenen Automobilproduktion in unseren östlichen Nachbarländern ein sehr hohes Ansehen, vor allem im Zulieferbereich, genießt. Diese wird sich in den nächsten Jahren noch deutlich verstärken und die Zulieferfirmen können bereits jetzt auf top ausgebildete Spezialisten der beiden Fachhochschulen zugreifen. Die FH Technikum Wien bietet den Studiengang Mechatronik/Robotik mit dem modernste Robotiklabor Europas in Bachelor und weiterführenden Masterform an, FH Wiener Neustadt das Bakkalaureatsstudium "Mechatronik und Mikrosystemtechnik".

Über die Fachhochschule Technikum Wien

Die Fachhochschule Technikum Wien, ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI), ist die einzig rein technische Fachhochschule Österreichs. Den 2000 Studierenden wird praxisrelevantes, zukunftsorientiertes Wissen in 10 Bachelor- und 14 Masterstudien vermittelt, wobei individuelle Entwicklungsmöglichkeiten besonders gefördert werden. Durch die enge Verbindung von Wirtschaft und Wissenschaft werden die StudentInnen optimal auf ihre Karriere vorbereitet, zum Beispiel durch die 250 Lektoren aus der Wirtschaft. Primäres Ziel ist es, hoch qualifizierte TechnikerInnen im Bereich neuer Technologien auszubilden und durch innovative Entwicklungen den Wirtschaftsstandort Wien auch in Zukunft zu sichern. Neu ist die Life Long Learning Academy am Technikum Wien mit bedarfsgerechter Aus- und Weiterbildung in ergänzenden Themenbereichen, zukünftig auch mit postgradualen Studien.

Über die Fachhochschule Wiener Neustadt

Die Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik wurde 1994 gegründet. Sie ist die erste und mit derzeit rund 2.000 Absolventen größte FH Österreichs. Gegenwärtig studieren rund 2.000 Betriebswirte und Techniker an der FH Wiener Neustadt bzw. an den Standorten in Wieselburg und Tulln. Neben dem Vollzeit-Studium wird auch ein Abend-Studium für Betriebswirte bzw. für Wirtschaftsingenieure angeboten. Maßgeschneiderte Seminare für Unternehmen und Absolventen, angewandte Forschung und die Entwicklung neuer Technologien haben die FH Wiener Neustadt zu einem wichtigen Innovationspartner für die Wirtschaft gemacht. 350 Professoren und Referenten sind jedes Jahr an der FH tätig.
Mit dem im November 2004 eröffneten Neubau wurde die FH Wiener Neustadt zu einer der modernsten Hochschulen Österreichs. Im benachbarten Technologie- und Forschungszentrum arbeiten Studenten und Absolventen mit führenden Wissenschaftlern an zukunftsweisenden Projekten, die FH-Forschungstochter "Fotec" bringt hier das Krebsforschungs- und Therapieprojekt "MedAustron" auf Schiene.

Kontakt:
Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik
Johannes Gutenberg-Straße 3, 2700 Wiener Neustadt
Telefon: 02622-89084-0, www.fhwn.ac.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

FH Technikum Wien:
Mag. Nicolas A. Tauferer
Public Relations
Tel.: 01/333 40 77-456
tauferer@technikum-wien.at
www.technikum-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEC0001