Einigung bei KV-Verhandlungen der privaten Autobusbetriebe KV-Löhne steigen um 2,7 Prozent - Fortführende Gespräche über mögliche Arbeitszeitflexibilisierung vereinbart

Wien (PWK946) - Der Fachverband der Autobusunternehmungen und die Gewerkschaft HTV haben sich in der gestrigen Verhandlungsrunde auf eine Erhöhung der Kollektivvertragslöhne um 2,7 Prozent mit Wirksamkeit ab 1.1.2006 geeinigt.

"Dieser Lohnabschluss mit 2,7 Prozent auf KV-Löhne ist für die Arbeitgeber im Autobusgewerbe gerade noch akzeptabel und zeigt, dass beide Seiten die Marktrealitäten vernünftig und verantwortungsvoll einschätzen", zieht Fachverbandsvorsteher Komm.Rat Karl Molzer ein erstes Resümee nach einer intensiven und phasenweise sehr harten Verhandlungsrunde. Als einen der wichtigsten Bausteine des Abschlusses in diesem Jahr sieht Molzer die Einrichtung einer Expertengruppe der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, in der Arbeitszeitflexibilisierungen und deren Umsetzung im Kollektivvertrag geprüft werden. Damit sei die Basis für diesen Abschluss geschaffen worden.

Verhandlungsleiter Molzer sieht das KV-Ergebnis letztlich auch als kräftiges Lebenszeichen einer funktionierenden Sozialpartnerschaft:
"Gerade jetzt, wo einerseits der Reisebusmarkt unter beinhartem Preisdruck steht und andererseits die Unternehmungen im öffentlichen Nahverkehr sowohl auf europäischer als auch auf innerstaatlicher Ebene mit markanten Strukturveränderungen konfrontiert sind, sind der rasche Lohnabschluss und die fortführenden Gespräche über Möglichkeiten der Arbeitszeitflexibilisierung ein positives Signal. Nur so können klare und vernünftige Rahmenbedingungen für die Busbranche geschaffen werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der Busunternehmer und damit 10.000 Arbeitsplätze in Österreich nicht nur zu erhalten, sondern auch langfristig abzusichern", erklärt Molzer abschließend. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Autobusunternehmungen
Mag. Paul Blachnik
Tel: 05 90 900-3170
Fax: 05 90 900-283
E-Mail: bus@wko.at
Internet: http://wko.at/bus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003