Verbund kauft 49 Prozent der neuen Energie Klagenfurt GmbH

Absicherung der kostengünstigen Energieversorgung und deutliche Entschärfung des Feinstaubproblems der Kärntner Landeshauptstadt.

Wien (OTS) - Die Verhandlungen bezüglich des Einstieges des
Verbund bei der Energie Klagenfurt GmbH, in der alle Energieaktivitäten (Strom, Gas, Wärme) der Stadtwerke Klagenfurt gebündelt werden, sind erfolgreich abgeschlossen. Die Verträge wurden von den Vorständen der beiden Unternehmen am Samstag, dem 3. Dezember 2005 in Wien unterfertigt. Der Verbund erwirbt 49 Prozent an dieser in Gründung befindlichen Gesellschaft. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Klagenfurt AG hat den Verkauf in der Sitzung vom 5. Dezember 2005 genehmigt. Die Verträge stehen unter aufschiebender Bedingung der Zustimmung des Klagenfurter Stadtsenats und Gemeinderates, der Zustimmung durch den Aufsichtsrat des Verbund sowie der kartellrechtlichen Genehmigung.

Der Einstieg des Verbund in die neue Gesellschaft, in der alle Energieaktivitäten der Stadtwerke Klagenfurt gebündelt werden, bietet für alle Beteiligten klare Vorteile - die Kunden profitieren von der weiteren Absicherung der Versorgung in den Bereichen Strom, Gas und Wärme. Die Stadtwerke Klagenfurt bekommen einen starken Partner, mit dem die Umsetzung eines neuen Kraftwerkes in Form eines Gas-Kombi-Kraftwerkes durchgeführt werden soll. Dieses Kraftwerk am Stadtrand von Klagenfurt mit einer geplanten Kapazität von 400 Megawatt und einer Investitionssumme von rund 250 Mio. Euro dient der weiteren Abstützung des Stromnetzes in Südösterreich. Zudem wird die akute Feinstaubproblematik in Klagenfurt deutlich entschärft, da damit das nahe dem Stadtzentrum gelegene Fernheizwerk geschlossen werden kann. Mit dem Bau soll unmittelbar nach Erhalt der notwendigen Genehmigungen begonnen werden. Das neue Gas-Kombi-Kraftwerk soll nach einer rund 30monatigen Bauzeit in Betrieb gehen.

Für den Verbund bedeutet der Einstieg neben der Möglichkeit der Errichtung eines neuen Kraftwerkes die konsequente Fortsetzung des Einstieges in den Endkundenmarkt. Die rund 80.000 Kunden bleiben Kunden der neuen gemeinsamen Gesellschaft, profitieren aber unmittelbar vom starken Partner Verbund.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Tel.: (++43-1) 531 13/53 702
Fax: (++43-1) 531 13/53 848
gerald.schulze@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001