Gemeindebund akzeptiert Ergebnis der Beamten-Gehaltsverhandlungen

Gemeinden empfehlen Umsetzung der Einigung in Landesgesetzen

Wien (OTS) - "Der Österreichische Gemeindebund akzeptiert die
heute erfolgte Einigung zwischen StS. Finz und der Beamtengewerkschaft und empfiehlt den Bundesländern die Umsetzung auch für die Gemeindebediensteten", sagte heute, Montag, Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer. Finz und Neugebauer haben sich vor kurzem auf eine Anhebung der Beamtengehälter von 2,7 % ab Anfang 2006 geeinigt.

Angesichts der ursprünglich von Regierungsseite vorgegebenen Verhandlungsziele sei das Ergebnis zufriedenstellend, fügte Mödlhammer hinzu. Nun gehe es darum, das erzielte Ergebnis möglichst rasch auch formell umzusetzen, damit die Erhöhungen auch pünktlich zu Jahresbeginn 2006 in Kraft treten können, meinte der Gemeindebund-Präsident abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gemeindebund
Daniel Kosak (Pressesprecher)
Tel.: +43 1 512 14 80 - 18
Mobil: 0676 / 53 09 362
Mail: daniel.kosak@gemeindebund.gv.at
www.gemeindebund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGB0001