VP-Gerstl an Schicker: "Häufiges Wiederholen bringt nicht mehr Wahrheit"

Wien (VP-Klub) - "Auch wenn SP-Stadtrat Schicker seine Vorwürfe gegen den Bund noch so oft wiederholt - sie werden dadurch nicht wahrer", betont der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, LAbg. Wolfgang Gerstl, nachdem der Wiener Verkehrsstadtrat einmal mehr behauptete, der Bund wolle alle Verantwortung für den Nahverkehr ohne ausreichende Finanzierung auf die Länder abschieben. "Anscheinend hat Schicker panische Angst davor, mehr Verantwortung zu bekommen und dann keinen Sünder aus dem Hut zaubern zu können, wenn das Chaos in der Wiener Verkehrspolitik wieder einmal Überhand nimmt", so Gerstl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003