MA 63: 2006 werden die Wiener Taxitarife angepasst

Bei einer Fahrtstrecke von 5 Kilometern kommt es zu einer Erhöhung um 5,2 Prozent

Wien (OTS) - "Die Wiener Taxitarife werden 2006 angepasst", erklärte heute Dr. Erich Hechtner, Leiter der MA 63 - Gewerbewesen, gegenüber der Rathaus-Korrespondenz. In drei Verhandlungsrunden wurde mit allen VertragspartnerInnen und Interessenvertretungen Einigkeit darüber erzielt, dass die Streckentaxe und die Zeittaxe - jeweils für Tag- und Nachtfahrten - angehoben werden. Die Grundtaxe sowie der Funkzuschlag bleiben unverändert. Im Ergebnis bleiben damit die Kosten für längere Fahrtstrecken weitgehend gleich, bei einer Fahrtstrecke von rund 5 Kilometern kommt es zu einer Erhöhung um 5,2 Prozent oder etwa 40 Cent.****

Die Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe für das Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen, hatte im Mai 2005 eine Erhöhung der Fahrtkosten um insgesamt 16,55 Prozent bzw. um etwa 1 Euro bei 5 Kilometern Fahrtstrecke beantragt. Die nun erzielte Einigung liegt deutlich unter diesem Wert. "Da seit der letzten Änderung des Wiener Taxitarifs im Oktober 2003 die allgemeinen Lebenshaltungskosten angestiegen und die Treibstoffkosten - für alle KonsumentInnen spürbar - überdurchschnittlich in die Höhe geschnellt sind, war eine Anpassung für alle Seiten akzeptabel", schloss Hechtner. (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Handy: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006