MORGEN AK Veranstaltung: Die WTO vor Hongkong - Erfolg oder Scheitern der Doha-Runde?

Wien (OTS) - Eine neue Verhandlungsrunde zur Liberalisierung des Welthandels wurde im November 2001 in Doha/Quatar beschlossen. Ziel der Runde sollte es sein, besonders Entwicklungsländer vom globalen Handelssystem profitieren zu lassen. Die Doha-Runde befindet sich allerdings in der Krise. Seit dem Scheitern der 5. Ministerkonferenz in Cancún im September 2002 gibt es kaum noch Fortschritte. Zu groß sind die Interessensunterschiede zwischen Industrie- und Entwicklungsländern bei der Liberalisierung des Agrarhandels, den Industriegütern und den Dienstleistungsverhandlungen im Rahmen des GATS-Abkommens. Vor der nächsten WTO-Ministerkonferenz in Hongkong von 13.-18.12. stellt sich daher die Frage: Wie geht es weiter mit der sogenannten Doha-Entwicklungsagenda und was ist von der Ministerkonferenz in Hongkong zu erwarten?

AK Podiumsdiskussion "Die WTO vor Hongkong - Erfolg oder Scheitern der Doha-Runde?"

Dienstag, 6. Dezember 2005, 18.00 bis 20.00 Uhr
AK Wien, Bildungszentrum, Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Das Programm:

18.00 Uhr: Begrüßung: Melitta Aschauer, AK Wien und Andreas Novy, Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Hochschulen

18.15 Uhr: Vorstellung des Journal für Entwicklungspolitik Nr 4/2005:
"WTO at the crossroads", Werner Raza, AK Wien

Anschließend Podiumsdiskussion
Markus Kucera, Bundesministerium für Land-, Forst-, Wasser- und Umweltwirtschaft, Wien
Gabriela Habermayer, Abteilungsleiterin, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Wien
Kunibert Raffer, Professor am Institut für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien,
Alexandra Strickner, Leiterin des Trade Information Projects, Institute for Agriculture and Trade Policy, Genf und ATTAC Österreich Ortrun Gauper, Politische Sekretärin des Vorsitzenden der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA)
Moderation: Gertraud Leimüller, Salzburger Nachrichten

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Podiumsdiskussion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Spitaler
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 50 165 - 2152
mobile: (+43) 664 45 43 43 6
christian.spitaler@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001