SPÖ-Landtagsklub: Stopp der Menschenhatz

SPÖ-Abgeordnete fordern LH zu politischem Fairplay auf: Herr Dr. Haider, Gaby Schaunig ist ihre Gegnerin!

Klagenfurt (SP-KTN) - Als verwerflich und völlig inakzeptabel bezeichnet der Klubobmann des SPÖ-Landtagsklubs in Kärnten, Peter Kaiser, die Anschüttungen des BZÖ. Dr. Haider solle sich mit Gaby Schaunig anlegen. Wenn er sich dies nicht zutraue, solle er es lassen, sind sich alle Abgeordneten des SP-Klubs einig. "In jedem Fall lassen Sie die Familie unserer Vorsitzenden in Ruhe", fordern die SPÖ-Mandatarinnen und Mandatare einen sofortigen Stopp der Menschenhatz durch das BZÖ.

Auseinandersetzungen zwischen Politikerinnen und Politikern seien legitim, persönliche Untergriffe gegen Familienmitglieder - auch wenn selbige Angriffe auf Angst vor dem politischen Gegner beruhen- seien verwerflich und erbärmlich, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme der Sozialdemokratischen Abgeordneten.

Schaunig selbst bezeichnet die Angriffe des BZÖ als armselig und letztklassig.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76, Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002